The Sandman

The Sandman: Netflix veröffentlicht zweiteilige Bonusfolge

Sandman Tom Sturridge.jpg

Nachdem Netflix bereits Anfang des Monats alle Episoden zur Serien-Adaption von Neil Gaimans The Sandman veröffentlichte, befeuerte der Autor selbst auf Twitter die Gerüchte über eine mögliche elfte Episode der Fantasy-Serie. Wie sich nun zeigt, war an diesen Gerüchten etwas daran, da der Streaming-Dienst nun die Bonusfolge veröffentlichte.

Diese trägt dabei den Namen Der Traum der tausend Katzen sowie Kalliope und erzählt damit gleich zwei Geschichten, die auf den gleichnamigen Kurzgeschichten aus Gaiman's Graphic Novel Traumland basieren. Mit insgesamt 64 Minuten inklusive des Abspanns zählt sie zudem zur längsten Folge der Staffel.

Der erste und animierte Teil erzählt von einer siamesischen Katze und deren Traum, dass die Katzen wieder die Welt beherrschen würden, so wie sie es einst früher taten, bevor eines ihrer Spielzeuge, ein kleiner Mensch, seinen Traum von der Herrschaft der Menschheit unter seine Artgenossen brachte, der schließlich in Erfüllung ging. Der Sprechcast setzt sich im englischen Original aus den beiden Good-Omens-Hauptdarstellern Michael Sheen und David Tennant, seiner Ehefrau Georgia Tennant, Sandra Oh (Killing Eve) und Neil Gaiman selbst zusammen. Auch James McAvoy (Es Kapitel 2), der in den englischen Hörbüchern die Stimme von Dream ist, vertont hier einen Charakter.

Die zweite Hälfte erzählt vom niedergeschlagenen Autor Richard Madoc (Arthur Darvill), der versucht an den Erfolg seines ersten Bestseller-Romans anzuknüpfen, jedoch keine einzige vernünftige Zeile zu Papier bringt. Bei seiner Suche nach Inspiration geht er einen Handel mit seinem älteren Kollegen Erasmus Fry (Derek Jacobi) ein, um Kalliope (Melissanthi Mahut), die Muse der Dichtkunst in seinen Besitz zu bekommen. Fry hielt die ehemalige Liebhaberin von Oneiros alias Dream (Tom Sturridge) jahrzehntelang gefangen, vergewaltigte sie und erhielt dadurch die Inspiration für seine Bücher. Madoc schlägt nun denselben Weg ein.

Während im Hintergrund bereits an den Drehbüchern einer potenziellen 2. Staffel gearbeitet wird, hat Neflix derzeit noch kein grünes Licht dafür gegeben. Sollte der Streaming-Dienst die Fantasy-Serie verlängern, hat man mit der Bonus-Episode den perfekten Weg gefunden, auf den dritten Band von Neil Gaiman's Opus magnum zu verweisen, ohne diesen zu überspringen. Eine neue Staffel würde sich hingegen der vierten Sammlung "Die Zeit des Nebels" widmen, wo der Fokus noch mehr auf Dream, seiner Familie sowie Lucifer und den Göttern der unterschiedlichsten Pantheons liegt.

Sandman | Offizieller Trailer | Netflix

The Sandman: Drehbücher für eine potentielle Staffel 2 bereits in Arbeit

Sandman Tom Sturridge.jpg

Die Netflix-Adaption von Neil Gaimans The Sandman ist noch nicht beim Streaminganbieter gestartet. Hinter den Kulissen ist man aber vorbereitet, falls die Serie von Netflix bei entsprechendem Erfolg grünes Licht für eine Verlängerung bekommt. Denn im Gespräch mit Den of the Geek enthüllte David S. Goyer, dass die Drehbücher für eine potentielle Staffel 2 bereits in Arbeit sind.

Der Schreibprozess für weitere Folgen gehe jedoch leichter von der Hand als für Staffel 1, gab Goyer zu:

In gewisser Weise ist es einfacher, weil wir das Publikum mit den grundlegenden Ideen vertraut gemacht haben. Wir haben gezeigt, wie das Leben im Traum die Welt im Wachzustand beeinflussen kann.

Die Hauptrolle von Dream alias Morpheus übernimmt in The Sandman Tom Sturridge (Sweetbitter), während Gwendoline Christie (Game of Thrones) als Lucifer zu sehen sein wird. Die Serie ist im Jahr 2021 angesiedelt, sodass der Herr der Träume darin genau 105 Jahre aus seinem Reich verschwunden und eingekerkert in der Menschwelt verbrachte. Nach seiner Flucht versucht Dream, die kosmischen und menschlichen Fehler zu reparieren, die während der langen Zeit seiner Abwesenheit geschehen sind.

Weitere Hauptrollen neben Christie und Kirby spielen Vivienne Acheampong (The Witches) als Lucienne, Boyd Holbrook (NarcosLogan) als The Corinthian, Jenna Coleman (Doctor Who) als Lady Johanna Constantine, Mason Alexander Park (Cowboy Bebop) und Donna Preston (Hard Cell) als die ungleichen Zwillinge Desire und Despair, Charles Dance (Game of Thrones) als Roderick Burgess, Asim Chaudhry (Black Mirror: Bandersnatch) als Abel und Sanjeev Bhaskar (Yesterday) als Cain.

Als Showrunner und Autor ist Allan Heinberg (Grey's Anatomy) aktiv, der selbst im Comic-Business beheimatet war, und hier bereits für Marvel als auch für DC Comics tätig war. Zuletzt verfasste er das Drehbuch zum DCEU-Film Wonder Woman. Unterstützung bekommt er von David S. Goyer (Batman v Superman: Dawn of Justice, Krypton).

The Sandman startet am 5. August auf Netflix. 

The Sandman: Ausführliche Szenen zur Netflix-Serie veröffentlicht

Sandman Tom Sturridge.jpg

Vor kurzem gab es den offiziellen Trailer zur Netflix-Adaption von Neil Gaimans The Sandman zu sehen. Nun hat Netflix via IGN exklusive Szenen veröffentlicht, die tiefere Einblicke in die Serie geben. Der erste Clip hat Gwendoline Christie (Game of Thrones) in ihrer Rolle als Lucifer im Fokus, der zweite hingegen zeigt Kirby Howell-Baptiste (Cruella) als Death.

Die Hauptrolle von Dream alias Morpheus übernimmt in The Sandman Tom Sturridge (Sweetbitter), während Gwendoline Christie (Game of Thrones) als Lucifer zu sehen sein wird. Die Serie ist im Jahr 2021 angesiedelt, sodass der Herr der Träume darin genau 105 Jahre aus seinem Reich verschwunden und eingekerkert in der Menschwelt verbrachte. Nach seiner Flucht versucht Dream, die kosmischen und menschlichen Fehler zu reparieren, die während der langen Zeit seiner Abwesenheit geschehen sind.

Weitere Hauptrollen neben Christie und Kirby spielen Vivienne Acheampong (The Witches) als Lucienne, Boyd Holbrook (NarcosLogan) als The Corinthian, Jenna Coleman (Doctor Who) als Lady Johanna Constantine, Mason Alexander Park (Cowboy Bebop) und Donna Preston (Hard Cell) als die ungleichen Zwillinge Desire und Despair, Charles Dance (Game of Thrones) als Roderick Burgess, Asim Chaudhry (Black Mirror: Bandersnatch) als Abel und Sanjeev Bhaskar (Yesterday) als Cain.

Als Showrunner und Autor ist Allan Heinberg (Grey's Anatomy) aktiv, der selbst im Comic-Business beheimatet war, und hier bereits für Marvel als auch für DC Comics tätig war. Zuletzt verfasste er das Drehbuch zum DCEU-Film Wonder Woman. Unterstützung bekommt er von David S. Goyer (Batman v Superman: Dawn of Justice, Krypton).

The Sandman startet am 5. August auf Netflix. 

 

Netflix's The Sandman - Exclusive "Death" Clip (2022) Tom Sturridge, Kirby Howell-Baptiste

Netflix's The Sandman: Exclusive "Lucifer" Clip (2022) Tom Sturridge, Gwendoline Christie

The Sandman: Offizieller Trailer zur Netflix-Adaption veröffentlicht

Auch die bald startende Serien-Adaption zu Neil Gaimans The Sandman fand ihren Weg in die Hallen der diesjährigen San Diego Comic Con. Neben Gaiman selbst, der noch einige Details zur ersten Adaption verriet, und dem Cast der Serie wurde auch der erste richtige Trailer präsentiert:

"Über 30 Jahre lang bestand meine Rolle bei Sandman-Adaptionen nur darin, zu versuchen, schlechte Adaptionen zu verhindern. Und glücklicherweise war ich dabei immer erfolgreich. [...] Die Entschlossenheit, die man überall an den Tag legte, um es richtig zu machen, war ein Hauch von frischer Luft. Das ist Sandman, das für Leute gemacht wird, die Sandman lieben, von Leuten, die Sandman lieben, und das ist so unglaublich für mich. Es war so besonders. Ich habe das Gefühl, dass ich an der Schwelle stehe, und ich kann es kaum erwarten, bis die Leute diese Show sehen."

Die Serie handelt von Dream, dem Herrn der Träume, der als Sandman unseren tiefsten Ängsten und Fantasien Form verleiht. Doch als dieser unerwartet ein Jahrhundert lang gefangen gehalten wird, setzt seine Abwesenheit eine Reihe von Ereignissen in Gang, die sowohl die Traum- als auch die Wachwelt für immer verändern werden. Um wieder Ordnung herzustellen, muss Dream nun durch verschiedene Welten und Zeiten reisen und die Fehler berichtigen, die er in seinem langen Dasein begangen hat. Dabei wird er alte Freunde und Feinde wiedersehen und neuen Individuen begegnen, die sowohl kosmischer als auch menschlicher Natur sind.

Neben Tom Sturridge (Sweetbitter) als Herr des Traumreiches besteht der Cast auch noch aus Gwendoline Christie (Star Wars: Die letzten Jedi) als Herr der Hölle Lucifer Morningstar, Boyd Holbrook (Predator – Upgrade) als entflohener Alptraum der Korinther sowie Jenna Coleman (Doctor Who) als Lady Johanna Constantine und deren Nachfahrin John Constantine. Kirby Howell-Baptiste (Cruella) verkörpert hingegen Dreams freundlichere und weisere Schwester Death, während Mason Alexander Park (Cowboy Bebop) und Donna Preston (Hard Cell) die ungleichen Zwillinge Desire und Despair mimen. Patton Oswalt vertont Morpheus Abgesandten, den Raben Matthew, während Mark Hamill seinen Hausmeister, den mürrischen und Zigarre rauchenden Mervyn Pumpkinhead, eine Vogelscheuche mit Jack O’Lantern-Kopf, seine Stimme leihen wird.

Die 10-teilige Serie feiert am 5. August ihre weltweite Premiere beim Streamingdienst Netflix.

Sandman | Offizieller Trailer | Netflix

The Sandman | Official Trailer | Netflix

Sandman: Teaser-Trailer verkündet das Startdatum der Comic-Adaption

Willkommen um Reich der Träume! Am 5. August öffnet der Streamingdienst Netflix die Pforten ins Traumreich und veröffentlicht in fast genau zwei Monaten Sandman, die Serien-Adaption der preisgekrönten DC-Comicreihe von Autor Neil Gaiman (American Gods, Good Omens).

Die Serie erzählt die Geschichte vom Herrn der Träume Dream (Tom Sturridge), der als Sandman den tiefsten Ängsten und Fantasien der Menschen Form verleiht. Doch als Dream unerwartet ein Jahrhundert lang gefangen gehalten wird, setzt seine Abwesenheit eine Reihe von Ereignissen in Gang, die sowohl die Traum- als auch die Wachwelt für immer verändern werden. Um wieder Ordnung herzustellen, muss Dream nun durch verschiedene Welten und Zeiten reisen und die Fehler zu korrigieren, die er in seinem langen Dasein begangen hat. Dabei wird er alte Freunde und Feinde wiedersehen und neuen Individuen begegnen, die sowohl kosmischer als auch menschlicher Natur sind.

In weiteren Rollen sind Gwendoline Christie (Game of Thrones) als Lucifer, Boyd Holbrook (The Predator) als der Korinther, Charles Dance (The Crown) als Kultistenanführer sowie Jenna Coleman (Doctor Who) als okkulte Detektivin Johanna Constantine, Vorfahrin von John Constantine, zu sehen. Dreams Geschwister Tod sowie die Zwillinge Verlangen und Verzweiflung werden zudem von Kirby Howell-Baptiste, Mason Alexander Park und Donna Preston verkörpert.

Neben David S. Goyer (Foundation) zählt auch Allan Heinberg (Wonder Woman) zu den Showrunnern der zehnteiligen Serie, während Neil Gaiman als ausführender Produzent aktiv in die Entwicklung der Adaption involviert war.

Sandman | Ankündigung | Netflix

The Sandman | Date Announcement | Netflix

Stranger Things, Vikings: Valhalla, The Sandman, The Umbrella Academy - Netflix kündigt Serienplan für 2022 an

netflix-logo.jpg

Netflix-Logo

Netflix hat via Social-Media eine Übersicht über die Serien gegeben, die bei dem Streaminganbieter starten werden. So fällt im kommenden Jahr der Startschuss für unter anderem Army of the Dead: Lost Vegas, Staffel 3 von Locke & Key, Magic: The Gathering, The Midnight Club, Resident Evil, The Sandman, Staffel 4 von Stranger Things, Staffel 3 von The Umbrella Academy, Vikings: Valhalla und The Witcher: Blood Origin.

Für Vikings: Valhalla gewährte Netflix zudem einen ersten Blick auf die Serie, die am 25. Februar starten wird. Die Serie spielt 100 Jahre nach Vikings und legt den Fokus auf die Reise einiger der berühmtesten Wikinger der Geschichte - Leif Eriksson, Freydis Eriksdotter und Harald Sigurdsson im Kampf ums Überleben und um Ruhm. 

Außerdem grenzte Netflix den Zeitraum, in dem die neuen Folgen zu Stranger Things zu sehen sein werden, weiter ein. Bei der Produktion kam es immer wieder zu Verzögerungen. Die globale Corona-Pandemie verdonnerte wie so viele andere Produktionen die Dreharbeiten zu den neuen Folgen zu einer Zwangspause. Hinzu kommt, dass sich die Schauplätze von Stranger Things nicht mehr allein auf Hawkins beschränken, was einen erhöhten Logistikaufwand mit sich zog. Produzent Shawn Levy erklärte außerdem, dass das Kreativteam der Serie vergleichsweise klein sei und die Kontrollen zu jeder Episoden streng seien. Nun steht aber fest: Das Warten hat im Sommer 2022 ein Ende. Denn dann soll laut Planung von Netflix der Startschuss für die neuen Folgen fallen.

The Sandman: Netflix veröffentlicht ersten Clip zur Serie

sandman_1.jpg

Im Rahmen von Tudum hat Netflix den ersten Clip zu The Sandman veröffentlicht. Das einminütige Video zeigt, wie Roderick Burgess mit einem Ritual Dream heraufbeschwört und gefangen nimmt.

Die Hauptrolle von Dream alias Morpheus übernimmt in The Sandman Tom Sturridge (Sweetbitter), während Gwendoline Christie (Game of Thrones) als Lucifer zu sehen sein wird. Die Serie ist im Jahr 2021 angesiedelt, sodass der Herr der Träume darin genau 105 Jahre aus seinem Reich verschwunden und eingekerkert in der Menschwelt verbrachte. Nach seiner Flucht versucht Dream, die kosmischen und menschlichen Fehler zu reparieren, die während der langen Zeit seiner Abwesenheit geschehen sind.

Weitere Hauptrollen spielen Vivienne Acheampong (The Witches) als Lucienne, Boyd Holbrook (Narcos, Logan) als The Corinthian, Charles Dance (Game of Thrones) als Roderick Burgess, Asim Chaudhry (Black Mirror: Bandersnatch) als Abel und Sanjeev Bhaskar (Yesterday) als Cain.

Als Showrunner und Autor ist Allan Heinberg (Grey's Anatomy) aktiv, der selbst im Comic-Business beheimatet war, und hier bereits für Marvel als auch für DC Comics tätig war. Zuletzt verfasste er das Drehbuch zum DCEU-Film Wonder Woman. Unterstützung bekommt er von David S. Goyer (Batman v Superman: Dawn of Justice, Krypton).

 

The Sandman | First Look | Netflix

DC Fandome 2020: Programm für das digitale Event von Warner Bros. veröffentlicht

suicide-squad-harley-quinn.jpg

Suicide Squad: Harley Quinn (Margot Robbie)

Warner Bros. hatte sich für die Comic Con@Home, der digitalen Ersatzveranstaltung für die San Diego Comic Con, ausgeklinkt und stattdessen ein eigenes Event angekündigt. Der DC Fandom findet am Samstag, den 22. August, statt und wird 24 Stunden dauern. Seit heute ist auch das Programm dafür online. Folgende Highlights sind angekündigt:

Wonder Woman 1984 (Hall of Heroes, 19 Uhr MEZ)

Angekündigt sind Gal Gadot, Chris Pine, Kristen Wiig und Pedro Pasca sowie die Regisseurin, Co-Autorin und Produzentin Patty Jenkins, um die Fans in großem Stil zu feiern. Sie werden Fragen von Fans aus der ganzen Welt beantworten, über Fan-Art und Cosplay sprechen und einen ganz neuen Einblick in den kommenden Film geben. Ebenso sind weitere Überraschungen angekündigt. Dauer: 25 min

The Sandman Universe: Enter the Dreaming (Hall of Heroes, 19:45 MEZ)

Neil Gaiman, Dirk Maggs, G. Willow Wilson und Michael Sheen diskutieren über das Vermächtnis der Comicserie The Sandman und darüber, wie sie um neue Geschichten erweitert, in neue Medien adaptiert und das Publikum auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen wurde. Dauer: 30 min

Introducing Flash (Hall of Heroes, 20:45 MEZ)

Andy Muschietti und Barbara Muschietti, Ezra Miller und Drehbuchautorin Christina Hodson bieten den Fans einen schnellen Überblick über den ersten Flash-Spielfilm aller Zeiten. Dauer: 10 min

The Suicide Squad (Hall of Heroes, 21:00 MEZ)

Regisseur und Autor James Gunn stellt sich zuerst den Fragen der Fans, bevor er den Squad ins Panel holt um das Wissen und die Überlebensfähigkeit jedes Teammitglieds zu testen. Dauer: 30 min

The Snyder Cut of Justice League (Hall of Heroes, 23:45 MEZ)

Jack Snyder spricht mit Überraschungsgästen über den Snyder Cut von Justice League. Dauer: 25 min

Aquaman (Hall of Heroes, 01:00 MEZ)

Regisseur James Wan und Patrick Wilson geben einen Blick hinter die Kulissen des Films. Dauer: 10 min

Shazam! (Hall of Heroes, 01:30 MEZ)

Zac Levi und weitere Darsteller sprechen über den neuen Film. Dauer: 10 min

The Batman (Hall of Heroes, 02:30 Uhr MEZ)

Matt Reeves verspricht einige Überraschungen für dieses Panel. Dauer: 30 min

Um das komplette Programm unter https://schedule.dcfandome.com/ einsehen zu können, muss man sich kostenlos mit einer E-Mail-Adresse registrieren. 

Subscribe to RSS - The Sandman