Netflix kauft die Rechte an den Comics von Mark Millar

starlight_mark_millar.jpg

Starlight Mark Millar

Netflix hat das Comiclabel Millarworld gekauft. Das Label versammelt all die Comics, an denen Autor Mark Millar die alleinigen Rechte besitzt. Der schottische Comicautor schrieb unter anderen Kingsman: The Secret Service, Wanted oder Kick Ass – die alle bereits fürs Kino verfilmt wurden.

Es ist erste Firmenübernahme des Streaming-Anbieters. Wie viel der Konzern dafür bezahlt hat, ist nicht bekannt. Netflix-Programmchef Ted Sarandos äußert sich wie folgt:

"Wir freuen uns auf die Umsetzung bestehender Labels und neuer Superhelden-, Antihelden-, Science-Fiction- und Horrorgeschichten von Mark Millar und seinem Team in Form von neuen Netflix Originalen."

Auch Mark Millar zeigte sich begeistert von dem Deal:

"Ich liebe so sehr, was Netflix macht und bin begeistert von ihren Plänen. Netflix ist die Zukunft und Millarworld könnte kein besseres Zuhause haben."

Nicht betroffen von dem Kauf sind Geschichten wie Wolverine: Old Man Logan oder Superman Red Son deren Rechte bei Marvel beziehungsweise DC liegen. Außerdem haben sich einige Filmstudios bereits die Filmrechte an Comics von Milar gesichert, zum Beispiel will 20th Century Fox das Comic Starlight verfilmen.

Aber mit Jupiter's Legacy, Super Crooks, Chrononauts und Reborn gibt es genügend Stoffe für neue Serien und Filme, die Netflix umsetzen kann. Unter dem Netflix-Millarworld-Label sollen auch weiterhin neue Comics von Mark Millar erscheinen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.