Ein neuer Tag im Jahr 2055: Deutschlandfunk sendet das Hörspiel Follower

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Nio Schulz, der Held des Hörspiels Follower, lebt in der nahen Zukunft. Im Jahr 2055 ist die digitale Vernetzung der Menschen weiter vorangeschritten. Die permanent getragene Datenbrille lieferte ständig Informationen und Lebenshilfe in allen Bereichen.

Nio reist für seine Firma durch China, als ihm die Nachricht erreicht, dass sein Großvater Alexander Umnitzer gestorben ist. Der Tod des Großvaters reißt den jungen Mann aus der Bahn. Auf dem Weg zum nächsten Geschäftstermin verschwindet Nio vom Radar der kommerzialisierten Gesellschaft und ihrer Überwachungsbehörden.

In einem zweiten Erzählstrang wird in jeweils kurzen Passagen das Leben der Vorfahren von Nio Schulze ab dem 17. Jahrhundert geschildert. Die genealogischen Rückblicke sind die Ruhepunkte des Hörspiels. In den hektischen Zukunftspassagen nimmt der Hörer durch Klänge, Töne und der Stimme der Datenbrille aktiv am allzeit vernetzten Leben des Protagonisten teil.

Das Hörspiel basiert auf den Roman Follower – Vierzehn Sätze über einen fiktiven Enkel von Eugen Ruge. Der Autor wurde mit seinem Buch In Zeiten des abnehmenden Lichts bekannt. Der Roman Follower ist eine indirekte Fortsetzung dieser Familiengeschichte in der nahen Zukunft.

In Follower sind Ulrich Matthes (Synchronstimme von Kenneth Branagh), Dörte Lyssewski (Synchronstimme von Cate Blanchett in der Herr-der-Ringe-Trilogie), Patrick Güldenberg (Sonnenallee) und Andreas Schmidt (Fleisch ist mein Gemüse) zu hören.

Deutschlandfunk sendet das Hörspiel am Samstag, den 2. September, von 20.05 bis 22 Uhr.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.