SteamVR: Valve entwickelt neue Hardware für die Virtuelle Realität

SteamVR

SteamVR

Virtual Reality ist für Valve ein wichtiger Markt und dementsprechend entwicklungsfreudig ist das Unternehmen in diesem Segment. Auf der offiziellen Website kündigte Valve an, eine neue Generation von Liquid Crystal Displays (LCD) zu entwickeln. Die sollen dank bessere Umschaltzeit, Hintergrundbeleuchtung und einer höheren Pixeldichte ein noch intensiveres Erlebnis in der Virtuellen Realität bieten.

Damit nicht genug, hat Valve auch mit der Entwicklung der neuen Linsen für die mit Steam-VR kompatiblen Geräte begonnen. Die sollen ein Sichtfeld von 85 bis 120 Grad haben und würden damit im Idealfall die aktuelle Oculus Rift und die HTC Vive überholen, welche jeweils 100 und 110 Grad Sichtfeld haben. Über 2 Basisstation wird dann eine 360° Abdeckung des ganzen Raumes gewährleistet, in dem sich der Spieler bewegt. Die Bewegung sollen dabei extrem fein umgesetzt werden können.

Nähre Informationen zur neuen Hardware gibt es auf der offiziellen Webseite des Entwicklers. Bisher fehlen allerdings noch Angaben zum neue Tracking-Modus, das auf den Namen Watchman hört. Das soll aber die SteamVR-Tracking 2.0 Technologie nutzen. 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.