Metroid Prime 4 wird vermutlich von Bandai Namco entwickelt

The Legend of Zelda hat es auf die Switch geschafft, Super Mario Odyssey ebenfalls – nur ein großer, bekannter Name der Nintendo-Marken fehlt noch: Metroid. Auf der E3 2017 wurde zwar ein neues Metroid für Nintendos aktuelle Konsole angekündigt, mit Einzelheiten hält sich der japanische Konzern aber bedeckt.

Laut internen Quellen bei Bandai Namco Singapur sowie Hinweisen auf Entwicklerprofilen verdichten sich die Indizien, dass besagtes Studio die Entwicklung von Metroid Prime 4 übernehmen wird. Das berichtet das Magazin Eurogamer. Bandai Namco selbst hat bereits bei einigen Nintendo-Spielen, wie Super Smash Brothers für den 3DS, mitgewirkt. In Singapur arbeiten zudem viele Mitarbeiter, die bereits am eingestellten Star-Wars-Spiel 1313 mitgewirkt haben. Diese Mitarbeiter wechselten vom örtlichen, mittlerweile geschlossenen LucasArts-Studio zu Bandai Namco.

Offizielle Berichte von Nintendo stehen allerdings noch aus. Nintendo hat jedoch schon seit einiger Zeit die Entwicklung von Metroid-Titeln an externe Studios abgegeben: So wurden die drei direkten Vorgänger von Retro Studios entwickelt, die zu Nintendo gehören. Für das Wii-Spiel Metroid: Other M arbeitete Nintendo dann mit Team Ninja (Ninja Gaiden, Nioh) zusammen.

Metroid Prime 4 - First Look - Nintendo E3 2017

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.