The First Purge: Neue Storydetails zum Prequel

The_Purge_3-Poster.jpg

The Purge: Election Year Poster

Auf The Purge (2013), The Purge: Anarchy (2014) und The Purge: Election Year (2016) folgt im kommenden Juli das Prequel The First Purge.

Darin werden die Zuschauer Zeugen, wie die neu gegründete Organisation New Founding Fathers of America ihre Purge-Idee erstmals an einer kleinen isolierten Gemeinde testet. Der Film war zuvor unter dem Titel The Purge: The Island angekündigt worden.

Gegenüber CinemaBlend gab Produzent Andrew Form nun weitere Details zum Besten:

Diese Purge spielt in einer einzelnen Nachbarschaft. Es gibt viele bekannte Aspekte, die sich aber spezifisch auf diese Nachbarschaft beziehen, weshalb sich der Film für mich viel persönlicher anfühlt als die anderen Teile. Ich habe bereits einen Rohschnitt gesehen, der allerdings noch recht lang war und sich daher noch etwas ändern könnte. Aber es fühlt sich nach einer persönlicheren Geschichte an und der Hauptprotagonist ist ein absoluter Badass. Er ist einfach ein cooler Typ und es ist einfach ein cooler Film. Das ist er wirklich. Und es ist wirklich unglaublich, dass James DeMonaco immer zu wissen scheint, was politisch und kulturell relevant ist bzw. werden könnte.

Des Weiteren stellte Form die besondere Herangehensweise bei dem Prequel heraus:

Da es sich um die Vorgeschichte und die erste Säuberung handelt, mussten wir ganz anders vorgehen. Es war wichtig, dass eine merkwürdige Regierung im Zentrum steht, die ungewöhnliche Ideen hat, diese vorantreibt und vollkommen überzeugt ist, dass dies der richtige Weg sei. Unsere Geschichte dreht sich um eine Gruppe von Personen, die mit den Ansichten und Entscheidungen dieser Regierung überhaupt nicht einverstanden ist und versucht, dagegen anzukämpfen.

Für das Drehbuch zeichnet sich erneut James DeMonaco verantwortlich, der bei allen bisherigen Filmen der Reihe als Drehbuchautor und Regisseur im Einsatz war. The First Purge wird allerdings von Regisseur Gerard McMurray (Burning Sands) inszeniert.

Auf der Besetzungsliste stehen unter anderem Y'lan Noel (Insecure), Marisa Tomei (Spider-Man: Homecoming), Mo McRae (Sons of Anarchy), Joivan Wade (Doctor Who), Luna Lauren Velez (Dexter), Steve Harris (Minority Report), Patch Darragh (Limitless), Lex Scott Davis (Training Day) und Mugga (Orange is the New Black).

Die drei bisherigen Purge-Filme haben bei gesamten Produktionskosten von 23 Millionen Dollar über 300 Millionen Dollar eingenommen.

The First Purge wird am 4. Juli 2018 in den US-Kinos anlaufen und einen Tag später in Deutschland starten.

The First Purge Announcement - In Theaters July 4

The Purge: Election Year Poster
Originaltitel:
The Purge: Election Year
Kinostart:
15.09.16
Regie:
James DeMonaco
Drehbuch:
James DeMonaco
Darsteller:
Frank Grillo, Elizabeth Mitchell, Mykelti Williamson, Edwin Hodge, Kyle Secor
Einmal im Jahr sind alle Verbrechen erlaubt. In einem Zeitraum von 12 Stunden dürfen die US-Bürger alle erdenklichen Straftaten begehen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.