Catch-22: Hugh Laurie ist bei der Hulu-Adaption mit an Bord

Hierzulande eher unbekannt, ist die Phrase Catch-22 im englischsprachigen Raum ein gängiger Begriff und beschreibt in etwa eine Zwickmühle oder einen Teufelskreis. Dabei stammt das geflügelte Wort aus der gleichnamigen Satire von Joseph Heller, die sich seit ihrem Erscheinen im Jahr 1961 zu einem Bestseller entwickelt hat und auf der Time-Liste der 100 besten englischsprachigen Romane zu finden ist. Für die geplante Serien-Adaption verpflichtete der Streaming-Anbieter Hulu nun Schauspieler Hugh Laurie (Dr. House).

Zuletzt war Laurie in Hulus Drama-Serie Chance zu sehen, wo er abermals einen Arzt verkörperte. Die Serie um den forensischen Neuropsychologen Eldon Chance, der in einen Abgrund aus korrupter Polizeiarbeit und psychischen Krankheiten hineingezogen wird, wurde nach zwei Staffeln abgesetzt.

Im Mittelpunkt des Geschehens der kommenden Mini-Serie steht Air-Force-Captain John Yossarian, der während des Zweiten Weltkrieges auf einer Mittelmeerinsel stationiert ist und alles versucht, um den Kämpfen fern zu bleiben. Hierfür ist ihm jedes Mittel recht, sodass er sich für geisteskrank erklären lassen will. Dabei macht ihm allerdings die sogenannten Regel Catch-22 einen Strich durch die Rechnung. Diese besagt zwar, dass Geisteskranke nach Hause geschickt werden, allerdings nur, wenn sie selbst danach verlangen. Wer allerdings danach verlangt, ist laut der obskuren Regel noch im Besitz seiner geistigen Gesundheit.

Die Hauptrolle übernimmt der 32-jährige Christopher Abbott, während Laurie dessen Vorgesetzten Major de Coverley verkörpern wird. Der eigenwillige und verschrobene Geschwaderführer wird von seinen Männern geachtet, obwohl er den ganzen Tag nur Jazz hört und sich reihenweise Martinis hinter die Binden kippt. Gleichzeitig predigt er seinen Untergebenden, wie wichtig die Notwendigkeit von Opfern im Dienst der Allgemeinheit ist. Befehlshaber des Stützpunktes ist Colonel Cathcart, der von George Clooney portraitiert wird. Dieser versucht bei seinen Vorgesetzten zu glänzen und setzt alles daran, den Krieg weiter voran zu treiben und brummt seinen Untergebenen immer mehr Kampfeinsätze auf.

Clooney fungiert zudem auch als Produzent der sechsteiligen Serie, während Laurie zusammen mit Oscar-Preisträger Grant Heslov (Argo) die Episoden inszenieren wird. Die Vorlage dafür liefern wiederum Luke Davies und David Michôd. Die Dreharbeiten sollen bereits in nächster Zeit beginnen, während noch unbekannt ist, ob Catch-22 außerhalb des Einzugsgebiets von Hulu erscheinen wird.

Unter dem Titel Catch-22 – Der böse Trick wurde der Roman bereits 1970 mit Alan Arkin, Anthony Perkins und Orson Welles in den Hauptrollen verfilmt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.