Swamp Thing: James Wan produziert eine Live-Action-Serie für DC Universe

Gestern Abend war es soweit und Warner Bros. und DC Comics gaben ihrem bereits seit langem angekündigten Streamingdienst endlich einen Namen: Mit DC Universe möchte man den bereits etablieren Streamern Konkurrenz machen, sodass alle bereits angekündigten und zukünftigen Serien nur dort exklusiv zu sehen sein werden. Gleichzeitig mit der Namensgebung wurde auch das nächste Serien-Projekt angekündigt: Swamp Thing.

Erschaffen von Autor Len Wein und dem Illustrator Bernie Wrightson hatte die Figur in den 1970er Jahren ihren ersten Auftritt in der House-of-Secrets-Reihe des DC Comics Verlages. Einige Jahre später folgte dann die erste eigene Comic-Reihe im regulären DC-Universum. Neben der Comic-Legende Alan Moore widmete sich auch Wes Craven der Figur und kreierte 1982 eine erste Comic-Verfilmung. Eine direkte Fortsetzung folgte sieben Jahre später, während man Anfang der 90er Jahre bereits eine Serien-Adaption mit drei Staffeln auf die Beine stellte.

In der kommenden Swamp-Thing-Serie steht erstmal Abby Arcane im Mittelpunkt des Geschehens. Die Forscherin kehrt in ihre einstige Heimat Louisiana zurück, um einen tödlichen Virus zu untersuchen, der aus dem dortigen Sumpfgebiet stammt. Dort lernt sie auch den Wissenschaftler Alec Holland kennen und lieben, nur um ihn dann auch gleich darauf auf tragische Weise zu verlieren. Währenddessen versuchen mächtige Kräfte die mysteriösen Geheimnisse der Sümpfe für ihre eigenen dunklen Zwecke auszunützen. Auch Abby muss bald feststellen, dass hinter dem modrigen Gewässer mehr steckt, als man auf den ersten Blick zu sehen vermag. Und dass womöglich die große Liebe ihres Lebens doch gar nicht tot ist.

Als Autoren hat man dabei Gary Dauberman (Es) und Mark Verheiden (Ash vs. Evil Dead) auserkoren, die ebenfalls als Showrunner fungieren. James Wan ist Produzent. Er kennt sich dank seiner Regiearbeit bei Aquaman (21. Dezember 2018) bereits mit DC Universum aus. Über den Cast ist hingegen derzeit noch nichts bekannt.

Wann die Serie auf DC Universe zu sehen sein wird, ist aktuell noch unklar, da es für den Streamingdienst noch kein Startdatum gibt. Neben Swamp Thing sollen dort auch noch die Titans, die Superman-Prequel-Serie Metropolis sowie die beiden Animationsserien Young Justice Outsiders und Harley Quinn zu sehen sein. 

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.