Superman ohne Superman: Warner Bros. bestellt Prequel-Serie Metropolis

Neben Krypton ist eine weitere Prequel-Serie im Superman-Universum ohne den berühmten Helden selbst  geplant. Wie DC Comics mitteilt, hat Warner Bros. direkt eine komplette erste Staffel von Metropolis in Auftrag gegeben.

Die Serie spielt zeitlich vor der Ankunft von Superman in der Stadt. Lois Lane und Lex Luthor untersuchen mysteriöse Geschehnisse und bringen die dunklen und bizarren Geheimnisse der Stadt ans Licht. Im Gegensatz zu Gotham ist Metropolis eine deutlich hellere, zukunftsorientierte Stadt. So wird es in Metropolis weniger um Straßenbanden und kriminelle Familien gehen, sondern etwas mehr Sci-Fi-Touch haben.

Ursprünglich hat sich Fox für die Umsetzung von Metropolis interessiert, als Begleitprojekt zu Gotham. Doch nun produziert Warner Bros. zusammen mit DC für das neue eigene Digitalangebot von DC.

John Stephens und Danny Cannon (Gotham) liefern die ersten Drehbücher und fungieren als ausführende Produzenten. Stephens übernimmt zudem den Showrunner-Posten und Cannon führt bei der Pilotepisode Regie.

Die Dreharbeiten für die ersten 13 Episoden startet Ende des Jahres. Die Premiere der ersten Staffel soll dann 2019 erfolgen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.