Sonic: Jim Carrey in Verhandlungen für die Schurkenrolle

Jim Carrey könnte schon bald Sonic das Leben schwer machen. Wie Deadline berichtet, befindet sich der Darsteller in Verhandlung, um in der Computerspielverfilmung die Rolle des Dr. Robotnik zu übernehmen. Aufgrund der Kombination aus Real- und Animationsfilm ist aktuell allerdings nicht ganz klar, ob Carrey tatsächlich im Film zu sehen sein wird, oder ob es sich um eine Sprechrolle für eine animierte Figur handelt. Bereits für die Hauptrollen des Films bestätigt sind James Marsden und Tika Sumpter.

Das erste Kinoabenteuer des blauen Igel soll am 15. November 2019 in die Kinos kommen. Hinter dem Film stehen die Produzenten Neal H. Moritz sowie Tim Miller (Deadpool), Regie führt Jeff Fowler, der erstmals bei einem animierten Langfilm die Inszenierung übernimmt. Das Drehbuch kommt von Patrick Casey und Josh Miller. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in Kanada beginnen, wobei das Budget des Films wohl rund 90 Millionen Dollar beträgt.

Der Film soll eine Mischung aus Real- und Animationssequenzen bieten. Ursprünglich sollte Sony Entertainment den Film produzieren, inzwischen hat sich aber Paramount Pictures des Projekts angenommen. Sonic soll auf der Leinwand bekannten Charakteren wie dem Fuchs Tails und dem Ameisenigel Knuckles begegnen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.