The Meg: Fortsetzung bereits in der Planungphase

jason-statham-meg.jpg

Jason Statham und der Riesen-Hai in Meg

Nach dem großen Erfolg des Hai-Actionthrillers The Meg mit Jason Statham verwundert es wenig, dass eine Fortsetzung so schnell wie möglich hinterher geschoben wird. Diese befindet sich bereits im frühen Stadium der Entwicklung. The Meg könnte also bald wieder die Kinos zurückerobern, wenn man den Worten des ausführenden Produzenten Catherine Xujun Ying glauben darf: 

"Der Film befindet sich noch in einer frühen Phase, aber wir arbeiten daran. Wir versuchen dieses Mal, Details geheim zu halten."

Da es sich noch um eine frühe Produktionsphase handelt, sind noch keine Drehbuchautoren für das Sequel verpflichtet. Warner Bros. hat auch noch kein grünes Licht gegeben. Gemessen an dem weltweiten Einspielergebnis von 140 Millionen am Startwochenende, wird es sich aber wohl nur noch um eine Frage der Zeit handeln. 

Im ersten Film wird ein U-Boot von einer großen Kreatur angegriffen, von der man glaubte, sie sei ausgestorben. Die Crew des U-Boots strandet auf dem tiefsten Meeresboden und der Profi-Tiefseetaucher Jonas Taylor (Jason Statham) wird angeheuert, um die Crew zu retten. 

John Turtletaub (Das Vermächtnis der Tempelritter) inszenierte den ersten Film basierend auf einem Drehbuch von Dean Georgaris, Jon Hoeber und Erich Hoeber. Ein Drehbuch, das wiederum auf einen New-York-Times-Bestseller von Steve Alten basiert.

Meg
Originaltitel:
The Meg
Kinostart:
09.08.18
Regie:
Jon Turteltaub
Drehbuch:
Dean Georgaris, Jon Hoeber, Erich Hoeber
Darsteller:
Jason Statham, Jessica McNamee, Li Bingbing, Ruby Rose, Rainn Wilson, Cliff Curtis, Robert Taylor
Auf dem Grund des Marianengrabens beginnt der Kampf gegen einen zwanzig Meter langen, urzeitlichen Megalodon.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.