Penny Dreadful: Showtime kündigt Spin-Off mit dem Namen City of Angels an

Penny Dreadful.jpg

Penny Dreadful

In Penny Dreadful bediente man sich an klassischen Horrorfiguren wie Dorian Gray, Dracula, Frankenstein sowie Hexen und Werwölfen und schickte sie in den ewigwährenden Kampf zwischen Licht und Dunkel ins London der Jahrhundertwende. Nach drei Staffeln fand der Kampf jedoch Mitte 2016 ein Ende, sodass die Nachricht über einen Spin-Off namens Penny Dreadful: City of Angels rund zwei Jahre später doch etwas überraschend ist.

Die Handlung der neuen Serie wird in die Stadt der Engel, Los Angeles, ins Jahr 1938 verlegt und ist durchzogen mit mexikanisch-amerikanischer Folklore und den damaligen sozialen Spannungen. Während sich die neuen Figuren im Konflikt miteinander befinden, da sie entweder mit der Gottheit Santa Muerte oder dem Teufel selbst im Bunde sind, bringt der Spin-Off eine Mischung aus Übernatürlichem und der Realität dieser Zeit und erschafft dabei neue okkulte Mythen und moralische Dilemmas.

Die Idee stammt wieder von Penny-Dreadful-Schöpfer John Logan (James Bond 007: Spectre), der abermals für den US-Sender Showtime als Showrunner, Autor und Produzent fungiert. Die Produktion zu Penny Dreadful: City of Angels soll 2019 beginnen. Details zum Cast der neuen Serie gibt es derzeit noch nicht. Ob Penny-Dreadful-Darsteller wie Eva Green, Josh Hartnett, Billie Piper oder Reeve Carney zurückkehren werden, ist ebenfalls noch unklar.

Penny Dreadfull

zusätzlicher Bildnachweis: 
© Showtime

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.