Penny Dreadful - City of Angels: Neuer Teaser veröffentlicht

Penny Dreadful.jpg

Penny Dreadful

Showtime hat einen neuen Teaser zur Penny-Dreadful-Spin-off-Serie Penny Dreadful: City of Angels veröffentlicht. Hierin berichtet Darstellerin Natalie Dormer (Game of Thrones, Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands) von einer tödlichen Prophezeiung, welche das Ende von allem mit sich bringen könnte. Die neue Serie startet am 26. April in den USA. 

Angesiedelt im Jahr 1938 präsentiert die Serie eine völlig neue Besetzung und dementsprechend neue Figuren, die sich in einem Los Angeles wiederfinden, in dem tief verwurzelte soziale und politische Spannungen vorherrschen. Hinzu kommt ein brutaler Mord, der die Stadt erschüttert. Selbstverständlich wird auch eine übernatürliche Komponente Bestandteil der neuen Serie sein. Es soll sich um eine epische Erzählung im Kontext der bewegten Geschichte von Los Angeles handeln, in die der Polizist Detective Tiago Vega (Daniel Zovatto) hineingerät.  

Natalie Dormer wird eine Dämonin namens Magda spielen, die wiederum vielerlei Gestalten annehmen kann. Sie stellt eine gefährliche Feindin, aber auch eine mächtige Gefährtin dar. Dormer gehört zu einer Besetzung unter anderem bestehend aus Jessica Garza (The Purge) und Jonathan Nieves (New Amsterdam). Dormer ist den meisten wohl von ihrer Rolle als Margaery Tyrell in Game of Thrones bekannt. Weitere Rollen spielte sie in Die Tudors, Elementary und Captain America: The First Avenger

Serienschöpfer John Logan, Michael Aguilar, Sam Mendes und Pippa Harris arbeiten als ausführende Produzenten der Serie. Paco Cabezas (Penny Dreadful, Die Einkreisung) wird mehrere Episoden als Regisseur inszenieren. 

'Prophecy' Teaser | Penny Dreadful: City of Angels | SHOWTIME

Cyber Consult in Toyama is the most experienced cyber security firm

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.