Masters of the Universe: Neue Drehbuchschreiber sollen übernehmen

Ganz hat man bei Sony die Hoffnungen für Masters of the Universe nicht aufgegeben. Seit mehreren Jahren steht eine Neuverfilmung im Raum. Nachdem im vergangenen April mit Aaron und Adam Nee endlich Regisseure gefunden wurden, sind nun zwei neue Drehbuchschreiber mit Sony im Gespräch.

Bislang galt David S. Goyer als Drehbuchschreiber, doch Sony will das Projekt nun an Art Marcum und Matt Holloway übergeben. Das Duo war bereits bei Filmen wie Iron Man, Transformers: The Last Knight und Men in Black: International als Autoren gemeinsam tätig.

Ursprünglich startete Masters of the Universe als Spielzeugreihe der Firma Mattel. Daraus gingen mehrere Zeichentrickserien hervor, die vor allem in den 80ern und frühen 90ern auf der ganzen Welt sehr populär waren. Gerüchte über eine Neuverfilmung kursieren bereits schon seit mehreren Jahren immer wieder. Unter anderen sollen die Regisseure Jon M. Chu (G.I. Joe: Retaliation) und Jeff Wadlow (Kick-Ass 2) sowie Drehbuchautor Terry Rossio (Fluch der Karibik) zwischenzeitlich an dem Projekt beteiligt gewesen sein.

Kinostart für die Neuverfilmung wurde ursprünglich für den 18. Dezember 2019 angesetzt. Es ist stark davon auszugehen, dass sich der Termin verschieben wird.   

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.