Bryan Singer führt doch keine Regie bei Red Sonja

red_sonja.jpg

Red Sonja

Erst letzten Monat hieß es: Red Sonja ist pausiert bis sich die Anschuldigungen um den Regisseur Bryan Singer gelegt haben. Doch mittlerweile hat Produzent Avi Lerner wohl von Singer im Regiestuhl Abstand genommen, wie eine Reportage von The Hollywood Reporter zum Korruptionsverdacht von Warner-Bros.-Chef Kevin Tsujihara jetzt andeutete.

Im Bericht heißt es:

„[…] Nachdem Singer laut eines Artikel im Magazin Atlantic des sexuellen Übergriffs auf minderjährige Jungen beschuldigt worden war, winkte Lerner Geschichte als „Agenda getriebene Fake News“ ab, nur um anschließend seine Äußerung wieder zurück zu ziehen. Schließlich entließ er Singer aus dem Projekt [einer Neuverfilmung von Red Sonja, die Red.], da er mit ihm als Regisseur keinen Verleiher [in den USA, die Red.] fand.“

Damit ist der Regiestuhl in der Neuverfilmung von Red Sonja wieder unbesetzt und das Projekt ist wohl nicht „pausiert“, sondern muss wieder neu aufgezogen werden.

Red Sonja ist ein von Roy Thomas erschaffener Charakter, der im gleichen Comicuniversum existiert wie die etwas bekanntere Figur Conan der Barbar, geschaffen von Robert E. Howard. Die rothaarige Schwertkämpferin schwor Rache, nachdem ihre Familie umgebracht und sie selbst vergewaltigt wurde. Allerdings wäre es auch verständlich, wenn Red Sonja aufgrund der bereits 1985 erfolgten Verfilmung Rache schwören würde: Denn der Film mit Brigitte Nielsen in der Hauptrolle war eher mies.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.