Apple stellt seinen Spielepass vor: Apple Arcade

Apple_FB_Logo_1

Apple Facebook Logo

Im Rahmen einer großen Ankündigung veröffentlichte das Unternehmen Apple gestern seine Pläne für ein Abonnement-Service für Computerspiele. Der Dienst nennt sich Apple Arcade und soll gegen eine monatliche Gebühr den Abonnenten ermöglichen, Spiele auf ihre jeweiligen Geräte zu laden. Im Herbst soll Apple Arcade verfügbar sein. Einen Preis nannte Apple noch nicht.

Der Dienst wird über den Appstore angeboten und unterstützt so Apple TV, iPhone, iPad und Mac. Anders als das beispielsweise in der letzten Woche vorgestellte Stadia von Google sind die Spiele alle offline spielbar. Somit geht es nicht um ein Streaming-Angebot. Viel mehr orientiert sich Apple am Prinzip des Xbox Game Passes von Microsoft, bei dem die Abonnierenden eine Reihe von (aktuellen) Spielen gegen eine monatliche Gebühr bekommen. Ähnliches macht der Humble Store mit seinem Humble Monthly Bundle.

Begleitet wurde die Ankündigung von einem Video, in dem einige der Entwickler vorgestellt werden, die für Apple Arcade entwickeln werden. Darunter finden sich Namen wie Will Wright (Sim City, Die Sims) oder Hironobu Sakaguchi (Final Fantasy).

Introducing Apple Arcade — Coming Fall 2019

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.