Dune: Sprachenschöpfer David J. Peterson stößt zur Produktion

Um eine Welt, wie die von Brian Herberts Dune - Der Wüstenplanet auf der Leinwand zum Leben zu erwecken, brauchtes nicht nur einen passionierten Regisseur und talentierte Schauspieler, sondern natürlich auch das passende Szenenbild, Kostümdesign sowie eine untermalende Filmmusik. Einen nicht ganz unwesentlichen Anteil zur Au­then­ti­zi­tät eines Films trägt auch die Sprache bei. Damit dieser Punkt in der kommenden Dune-Neuverfilmung nicht zu kurz kommt, engagierte man nun David J. Peterson.

Dies bestätigte der Schriftsteller, Linguist und Sprachenschöpfer nicht nur via Twitter, sondern auch in einem kurzem Interview gegenüber io9. Allerdings bis auf den Umstand, dass er an dem Film arbeitet, durfte er nichts weiter verraten. Jedoch darf man aufgrund von seiner Erfahrung davon ausgehen, dass Peterson den verschiedenen Sprachen des Dune-Universums eine Stimme geben wird.

Hierzu zählt unter anderem verschiedene Kriegssprachen, die auf eine schnelle Kommunikation ausgelegt sind, die Fremen-Sprache Chakobsa und Islamiyet, die geheimnisvolle Sprache, die der Geheimrat der Tleilaxu nur hinter verschlossen Türen spricht. Die Sprache des Imperiums ist hingegen Galach, welche sich aus Elementen des romanischen und slawischen zusammensetzt und im Film wohl in der Sprache des jeweiligen Publikums dargestellt wird.

Zu der bisherigen Arbeit des 38-Jährigen zählen unter anderem Verbis Diablo aus Penny Dreadful, die unzähligen außerirdischen Sprachen in Defiance, die Sprache der Dunkelelfen in Thor: The Dark World sowie die dothrakischen- und valyrischen Sprachen in Game of Thrones.

In der fernen Zukunft der Menschheit akzeptiert Herzog Leto Atreides (Oscar Isaac) die Verantwortung für den gefährlichen Wüstenplaneten Arrakis, die einzige Quelle für das Spice, der wertvollsten Substanz des Universums, welche nicht nur das menschliche Leben verlängert, sondern auch das Denken beschleunigt.

Obwohl Leto weiß, dass hinter dem Angebot des Imperators eine Falle seines Erzfeindes Baron Harkonnen (Stellan Skarsgård) steckt, nimmt er seine Bene-Gesserit-Konkubine Lady Jessica (Rebecca Ferguson), ihren gemeinsamen Sohn und Erben Paul (Timothée Chalamet) und die vertrauenswürdigsten Berater - Gurney Halleck (Josh Brolin), Duncan Idaho (Jason Momoa) und Dr. Wellington Yueh (Chang Chen) - mit nach Arrakis. Ein erbitterter Verrat führt schließlich Paul und dessen Mutter zu den Fremen, die versteckt in der tiefen Wüste leben.

Seit Mitte März laufen die Dreharbeiten unter der Leitung von Regisseur Denis Villeneuve (Blade Runner 2049). Der geplante US-Start von Dune ist der 20. November 2020.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.