For All Mankind: Erster Trailer zum neuen Space-Drama von Ron D. Moore

Aus der fiktiven schottischen Historie zurück ins All: Ron D. Moore hat sich für Apples Streamingdienst wieder an die Inszenierung eines Space-Dramas gemacht. Nun wurde der erste Trailer zu For All Mankind präsentiert.

Prämisse der Serie ist, dass die USA im Jahr 1969 nicht das Rennen zum Mond gewonnen hat, sondern die Sowjetunion - mit enormen Auswirkungen auf das amerikanische Weltraumprogramm, seine Austronauten und deren Familien. Doch das All ist weit und neue Rennen um den nächsten Meilenstein werden anvisiert.

Science-Fiction ist wahrlich kein neues Feld für Moore. Er schrieb bereits an Drehbüchern für The Next Generation, Deep Space Nine und Voyager mit. Von ihm stammt auch der erfolgreiche Reboot von Battlestar Galactica. Doch mit dem Space-Drama für Apple hat er die Freiheit, dass es nicht an irgendeine Vorlage gebunden ist, wie es bei Galactica, Star Trek und Outlander der Fall war.

Moore fungiert bei For All Mankind nicht nur als Showrunner, sondern hat auch aktiv an den Drehbüchern mitgearbeitet. Als ausführende Produzenten stehen ihm Matt Wolpert und Ben Nedivi (Fargo) zur Seite.

Die Hauptrollen haben Joel Kinnaman (Altered Carbon), Michael Dorman (Patriot), Sarah Jones (Sons of Anarchy), Shantel VanSanten (The Flash), Wrenn Schmidt (The Americans) und Jodi Balfour (Rellik) übernommen.

For All Mankind soll im Herbst bei Apple TV+ starten.
 


For All Mankind — Official First Look Trailer | Apple TV+

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.