Wonder Woman 1984: Erstes Poster veröffentlicht

wonder_woman_1.jpg

Wonder Woman

Regisseurin Patty Jenkins hat ein erstes Poster zu Wonder Woman 1984 veröffentlicht. Zudem bestätigte Jenkins auf Twitter, dass Warner Bros. in diesem Jahr kein großes Panel auf der Comic-Con in San Diego abhalten wird. Entsprechend wird es auch keinen ersten Trailer zur Comicverfilmung geben. Der Regisseurin zufolge könnte es sogar bis Dezember dauern, bis es eine Vorschau zum Film zu sehen gibt. In den vergangenen Jahren hatte das Studio den Fans immer einen Einblick in die kommenden Blockbuster gewährt und die gezeigten Trailer in der Regel auch gleich im Netz veröffentlicht.

Die Dreharbeiten zur Fortsetzung der erfolgreichen Comicverfilmung fanden in den vergangenen Monaten an verschiedenen Drehorten auf der ganzen Welt statt. So wurde in Washington, Virginia, Großbritannien, Spanien und den Kanarischen Inseln gedreht. Bis zum Kinostart dauert es allerdings noch eine Weile. Nachdem der Film ursprünglich im Herbst 2019 starten sollte, verschob Warner Bros. den Termin im Oktober um fast ein Jahr. Nun plant das Studio, den Film im Juni 2020 in die Kinos zu bringen.

Über die Handlung von Wonder Woman 1984 ist bisher noch nicht allzu viel bekannt, doch wie der Titel verrät, wird es einen Zeitsprung in die 80er-Jahre geben. Gal Gadot schlüpft nach Batman v Superman, Wonder Woman und Justice League zum vierten Mal in das Kostüm der Amazone. Auch Chris Pine (Star Trek) soll in der Fortsetzung wieder mit dabei sein.

Kristen Wiig (Ghostbusters) wird als Wonder Womans Erzfeindin Dr. Barbara Minerva alias Cheetah zu sehen sein. Weitere Neuzugänge im Cast sind Natasha Rothwell (Insecure), Pedro Pascal (Game of Thrones) und Soundarya Sharma.  Die Regie übernimmt wie beim Vorgänger Patty Jenkins.

Wonder Woman 1984
Originaltitel:
Wonder Woman 1984
Kinostart:
04.06.20
Regie:
Patty Jenkins
Drehbuch:
Patty Jenkins, Geoff Johns, Dave Callaham
Darsteller:
Gal Gadot, Kristen Wiig, Pedro Pascal, Chris Pine, Natasha Rothwell, Ravi Patel, Gabrielle Wilde, Robin Wright, Connie Nielsen
In ihrem zweiten Soloabenteuer verschlägt es die Amazone in das Jahr 1984.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.