Krieg der Welten 2050: Hörspiel über den Krieg der Zukunft

horspielzeit-header.jpg

Hörspiel Headergrafik

Wo und wie wird der Krieg der Zukunft geführt? Im Weltraum? Im Cyberspace? Vielleicht wird bald mit geheimen Waffen gekämpft, die niemand mehr von zufälligen Naturphänomenen unterscheiden kann? In der zukünftigen Kriegsführung scheint inzwischen vieles möglich, was vor einigen Jahren noch als Science-Fiction abgetan wurde.

In dem WDR-Hörspiel Krieg der Welten 2050 machen sich George Friedman und Karlheinz Steinmüller Gedanken über mögliche Kriegsszenarien der nächsten 50 Jahre. Dabei greifen sie auch auf Ideen des polnischen Schriftstellers Stanislaw Lem zurück.

Der US-Politologe George Friedman arbeitet Sicherheitsexperte und setzte sich in seinen Büchern (Die nächsten hundert Jahre) insbesondere mit der zukünftigen Entwicklung der USA auseinander. Karlheinz Steinmüller (Andymon) gehört zu den bekanntesten Science-Fiction-Autoren der ehemaligen DDR. Der Physiker verfasste alleine sowie zusammen mit seiner Frau Angela Steinmüller mehrere Erzählungen, Romane und Sachbücher.

Bereits in den 80er Jahren machte sich auch Stanislaw Lem (Solaris, Der futurologische Kongress), Gedanken, wie die Kriegsführung der Menschheit in Zukunft aussehen könnte. In seiner Abhandlung über Waffensysteme des 21. Jahrhunderts spekulierte Lem zum Beispiel, dass synthetischen Insekten entscheiden für den Sieg oder die Niederlage von militärischen Konflikten werden könnten.

Die Idee für das Hörspiel stammt von dem amerikanischen Schriftsteller David Zane Mairowitz, der vor allem für seine Hörspielreihe um dem russischen Privatdetektiv Marlov bekannt sein dürfte. Zusammen mit Malgorzata Zerwe übernahm er bei Krieg der Welten 2050 auch die Regie. In dem Hörspiel aus dem Jahr 2015 sind Bibiana Beglau (Die drei !!!) als Gutachterin und ThomasThieme (Babylon Berlin) als Stanislaw Lem zuhören.

WDR 5 sendet das Hörspiel am Sonntag den 3. Mai von 17.04 bis18 Uhr. Danach steht Krieg der Welten 2050 befristet im WDR-Hörspielspeicher zum Download zur Verfügung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.