Bright 2: Louis Leterrier soll die Fortsetzung für Netflix inszenieren

bright_02.jpg

Bright

Es gibt wieder einmal ein Lebenszeichen von der geplanten Fortsetzung zum Netflix-Fantasy-Film Bright. So berichtet Variety, dass sich Louis Leterrier in Verhandlungen für die Regie des Films befinden soll. Leterrier ist unter anderem durch Filme wie The Transporter, Die Unfassbaren und Der unglaubliche Hulk bekannt. Für Netflix produzierte und inszenierte er zuletzt die Serie Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands.

Im Falle von Bright 2 würde Leterrier die Nachfolge von David Ayer antreten, der den ersten Film inszenierte und eigentlich auch bei der Fortsetzung auf dem Regiestuhl Platz nehmen sollte. Nun hat sich Ayer aber wohl dafür entschieden, auf die Inszenierung des Films zu verzichten. Allerdings hat der Regisseur gemeinsam mit Evan Spiliotopoulos das Drehbuch für Bright 2 geschrieben, das anschließend noch einmal von T.S. Nowlin überarbeitet wurde. Als Produzent bleibt Ayer zudem ebenfalls an Bord.

Die Hauptrollen in der Fantasy-Fortsetzung übernehmen erneut Will Smith und Joel Edgerton. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen. Dabei will Netflix zunächst einmal die Entwicklungen der Corona-Krise abwarten. Sollten die Umstände wieder Filmdrehs zulassen, soll dann auch zeitnah die Produktion anlaufen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.