Star Trek: Khan-Produzent Robert Sallin will Paramount neuen Film pitchen

Während der Nachschub von Star Trek in Serienform in den nächsten Jahren definitiv nicht abreißen wird, ist die Zukunft des Franchises im Kino weiter ungewiss. Aktuell soll zwar Noah Hawley (Legion, Fargo) an einem neuen Film arbeiten, doch wirkliche Neuigkeiten gab es zu dem Projekt schon länger nicht mehr. Gleiches gilt auch für die Filmidee von Quentin Tarantino, über die es ebenfalls seit längerer Zeit nichts mehr Neues zu berichten gab.

Während die beiden Projekte in den vergangenen Monaten also eher wenige Fortschritte machten, hat sich zuletzt Robert Sallin zu Wort gemeldet und erklärt, dass er ebenfalls an einer Idee für einen neuen Star-Trek-Film arbeitet. Sallin ist vor allem als Produzent von Star Trek II: Der Zorn des Khan bekannt, trat seitdem allerdings in Hollywood auch kaum mehr in Erscheinung.

In einem Interview mit Den of Geek sprach Robert Sallin kürzlich über seine Pläne für einen neuen Star-Trek-Film und die Hoffnung, dass er von Paramount die Chance bekommt, ihnen seinen Pitch vorstellen zu dürfen.

"Ich hab es noch nicht komplett geschrieben, aber schon einen großen Teil. Es ist ein Konzept für einen neuen Star-Trek-Film, über das ich auch mit Paramount gesprochen habe, zumindest am Telefon. Ich kann garantieren, dass es sich um etwas handelt, das noch nie in Star Trek zu sehen war und es wäre ein Teil des Kanons. Das Studio will allerdings erst darüber sprechen, wenn sie gesehen haben, was Noah Hawley machen will.

Wenn ich mich nicht total täusche, dann ist es wirklich etwas komplett anderes. Niemand hat so etwas bisher gemacht und ich denke, es wird ein Teil des Kanons. Das ist alles, was ich sagen kann. Ich hoffe, dass sie mich eines Tages einladen und sagen 'Hey Bob, lass uns darüber reden'."

Es bleibt abzuwarten, wie und ob es mit Star Trek im Kino weitergeht. Vor allem die Kosten schienen zuletzt das Problem aus sich des Studios zu sein. Die Reboot-Reihe war deutlich teurer als die ersten zehn Filme, konnten die Budgets an den Kinokassen jedoch finanziell nicht wirklich rechtfertigen.

Besonders Star Trek Beyond hatte damit zu kämpfen, die 185 Millionen Dollar Budget wieder einzuspielen. Sollte es eine Zukunft für Star Trek im Kino geben, dann müsste Paramount wohl zuerst einen Weg finden, die Filme wieder deutlich günstiger zu produzieren.

Cyber Consult in Toyama is the most experienced cyber security firm

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.