Godzilla vs. Kong: Regisseur Adam Wingard verspricht "brandneue Monster"

Godzilla vs Kong.jpg

Godzilla vs. Kong

Mit dem Start von Godzilla vs. Kong in diesem Monat kommen immer mehr Details zum Aufeinandertreffen der Monsterikonen zutage. In einem Gespräch mit dem Magazin Total Film (via Games Radar) verriet Regisseur Adam Wingard, worauf sich das Publikum noch freuen kann:

"Wir haben alle Arten von wirklich großartigen Monstern darin, einige brandneue. Es gibt tonnenweise Überraschungen und jede Menge Zeug, von dem die Leute besessen sein können."

Außerdem stellte Wingard in Aussicht, dass es in diesem Film einen eindeutigen Gewinner geben könnte und er nicht die Richtung einschlägt, die es zum Beispiel im Aufeinandertreffen von Batman und Superman in Batman v. Superman zu sehen gab.

"Ich hatte das Gefühl, dass ich den Film zu jedem Zeitpunkt verlassen hätte, wenn ich in eine Ecke gedrängt worden wäre, in der es keinen endgültigen Sieger geben würde. Ein Teil des Grundes, warum ich bei diesem Film Regie führen wollte, ist, dass ich einen Streit gewinnen wollte, den ich mit meinem Freund in der zweiten Klasse hatte, als wir uns darüber stritten, wer in einem Kampf gewinnen würde: Godzilla oder King Kong? Ich wusste, wer meiner Meinung nach gewinnen sollte, zu 100 Prozent. Und ich dachte, dass mein Freund zu 100 Prozent im Unrecht war. Also, 30 Jahre später, und hier bin ich. Das ist der kleinlichste Regieauftrag, den ich je angenommen habe, denn es geht darum, einen Kampf mit einem Zweitklässler zu gewinnen."

Godzilla vs. Kong dient als Fortsetzung von sowohl Godzilla: King of Monsters als auch Kong: Skull Island. Zu den Darstellern gehören Millie Bobby Brown, Kyle Chandler und Zhang Ziyi, die ihre Rollen aus King of Monsters wieder aufnehmen. Neu im sogenannten MonsterVerse sind dagegen Alexander Skarsgård, Julian Dennison, Brian Tyree Henry, Jessica Henwick, Demián Bichir und Rebecca Hall.

Das Drehbuch stammt von Terry Rossio, Eric Pearson und Max Borenstein. Als Regisseur war Adam Wingard (Blair Witch) aktiv.

Der amerikanische Kinostart für Godzilla vs. Kong wurde kürzlich um zwei Monate vorgezogen, sodass der Film nun am 31. März anlaufen und gleichzeitig auch bei dem Streaming-Dienst HBO verfügbar sein soll.

Hierzulande wurde der Film mittlerweile auf den 25. März vorgezogen. Da es allerdings unwahrscheinlich ist, dass an diesem Termin wieder ein normaler Kinobetrieb möglich ist, spricht viel dafür, dass der Film bei Sky seine Premiere feiern wird. Sky ist der deutsche Partner von HBO Max und wird im Februar auch Wonder Woman 1984 veröffentlichen. Die DC-Comicfortsetzung erschien an Weihnachten in den USA ebenfalls gleichzeitig in den Kinos und bei HBO Max.

Godzilla vs Kong Poster
Originaltitel:
Godzilla vs. Kong
Regie:
Adam Wingard
Drehbuch:
Eric Pearson, Max Borenstein
Darsteller:
Millie Bobby Brown, Kyle Chandler, Ziyi Zhang, Julian Dennison, Danai Gurira, Brian Tyree Henry, Demián Bichir, Alexander Skarsgård, Rebecca Hall, Jessica Henwick, Eiza González
In dem Monsterfilm kommt es zum großen Aufeinandertreffen der beiden ikonischen Filmmonster.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Herabwürdigende, verletzende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.