Men in Black: Revival ohne Will Smith in Arbeit

In einem Interview mit The Hollywood Reporter enthüllten Produzentenpaar Walter Parkes und Laurie MacDonald, dass bei Sony Pictures bereits an einem Revival des Men in Black-Franchise gearbeitet wird. Es soll eine Trilogie werden, allerdings ohne Will Smith.

Das letzte, was man aus der Richtung hörte waren Gerüchte, dass es für den kommenden 23 Jump Street-Film ein Crossover mit Men in Black geben könne und scherzhaft wurde schon von einem eigenen Cinematic Universe gesprochen.

Seit dem haben sich Schreiber und Regisseur Phil Lord und Chris Miller allerdings bereits für andere Projekte (The Flash/Han Solo/Animated Spiderman) verpflichtet. Es ist also unklar, ob an 23 Jump Street festgehalten wird und in wie weit es mit dem Revival von Men in Black zusammenhängt.

Men In Black - Will Smith

Men in Black - International
Originaltitel:
Men in Black: International
Kinostart:
13.06.19
Regie:
F. Gary Gray
Drehbuch:
Matt Holloway, Art Marcum
Darsteller:
Chris Hemsworth, Tessa Thompson, Liam Neeson, Rafe Spall, Kumail Nanjiani, Laurent Nicolas, Larry Nicolas Bourgeois, Emma Thompson, Rebecca Ferguson
Das Spin-off stellt eine neue Gruppe von MiB-Agenten in den Mittelpunkt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.