Death Note: Hauptdarsteller für den US-Film

death_note_ryuk.png

Billd in Grautönen von Ryuk aus der Death-Note-Animeserie

Es scheint nun tatsächlich Leben in die geplante US-Verfilmung des erfolgreichen Mangas Death Note zu kommen. Einem Bericht der Seite Variety zufolge hat die Produktion kürzlich ihren Hauptdarsteller gefunden. Dabei soll es sich um Nat Wolff handeln, der aktuell mit der Komödie Man lernt nie aus im Kino zu sehen ist.

Eine US-Verfilmung von Death Note ist schon seit einigen Jahren in Planung. Warner Brothers sicherte sich die Rechte bereits im Jahr 2008, tritt seitdem jedoch auf der Stelle. Im Laufe der Zeit waren unter anderem Regisseure wie Shane Black oder Gus Van Sant in das Projekt involviert. Aktuell liegt die Regiearbeit in den Händen von Adam Wingard. Mit dem nun angeheuerten Hauptdarsteller stehen die Chancen dabei nicht schlecht, dass Wingard am Ende auch tatsächlich inszenieren wird.

Death Note dreht sich um einen jungen Mann, der ein mysteriöses Notizbuch findet. Dieses gehörte einst dem Todesgeist Ruyuk und kann jeden töten, dessen Name in das Buch geschrieben wird, während man sich das Gesicht der Person vorstellt. Der sehr nach Gerechtigkeit strebende Junge sieht das Buch als Möglichkeit, das Böse aus der Welt zu vertreiben. Dabei nimmt er sich zunächst einmal jeden vor, den er als böse ansieht. Dies bringt natürlich eine ganze Anzahl von Problemen und ethischen Fragen mit sich.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.