R.I.P. Norbert Gastell

simpsons-logo.jpg

The Simpsons Logo

Vor allem Fans von The Simpsons wird sein charakteristisches "Nein!" oder "Juchuuu!" im Ohr bleiben. Norbert Gastell, geboren am 14. Oktober 1929 als Emilio Norberto Gastel in Buenos Aires, verstarb am 26. November im Alter von 86 Jahren. Dies bestätigte seine Frau gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Gastells Eltern waren im Jahr 1925 nach Argentinien ausgewandert, kehrten im Jahr 1938 aufgrund einer Asthma-Erkrankung von Gastells Vater wieder nach München zurück. Gastell verließ später das Gymnasium, ohne das Abitur abzulegen und besuchte anschließend die Schauspielschule. Ab Mitte der 60er-Jahre war er als Schauspieler für verschiedene Film- und Fernsehproduktionen tätig; so übernahm er zum Beispiel für drei Folgen eine Rolle in Raumpatrouille.

Bekannter als seine Arbeit als Schauspieler dürfte jedoch seine Arbeit als Synchronsprecher sein. Unter anderem lieh er John LaMotta in der Rolle des Trevor Ochmonek in der Serie ALF seine Stimme, sprach diverse Figuren aus South Park sowie aus Star Trek. Harry Potter-Fans kennen seine Stimme als Zaubereiminister Cornelius Fudge. Seine größte Bekanntheit erlangte er durch seine Arbeit bei The Simpsons. Für diese Serie übernahm er seit dem Start der Serie im Jahr 1991 die Rolle des Homer Simpson. Geprägt in dieser Rolle hat er die Adaption des in der Original-Version prägnanten "D'oh", einen Ausruf Homers, wenn wieder einmal etwas nicht so gelaufen ist, wie er es sich wünscht. Gastell verwandelte es in das berühmte "Nein!", das in der deutschen Pop-Kultur ebenso berühmt wurde wie die Original-Version in der US-Pop-Kultur. Noch zwei Monate vor seinem Tod hatte er an der neuen Staffel gearbeitet.

Norbert Gastell

Best of Homer Simpson deutsch

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.