TV-Tipp: Babylon 5 - Vergessene Legenden kommt wieder bei ProSieben Maxx

2006 kündigte J. Michael Straczynski mit, dass Babylon 5 in Form von DVD-Anthologiefilmen weitergehen würde. Unter dem Titel The Lost Tales waren ursprünglich drei Kurzfilme geplant, die zusammen in einem Spielfilm kombiniert werden sollten. Bei einem wirtschaftlichen Erfolg des Projektes stellte Straczynski eine ganze Reihe von Filmen in Aussicht. Letztendlich wurden aufgrund der Komplexität jedoch nur zwei „Lost Tales“ gedreht, die sich um die Charaktere John Sheridan, Elizabeth Lochley und den Technomagier Galen drehen.

Der mittelmäßige Erfolg rechtfertige für das Filmstudio Warner Bros. jedoch keine Erhöhung des Budgets von nur 2 Millionen Dollar. Straczynski gab daraufhin bekannt, dass es keine weiteren Lost Tales geben würde, da sie unter diesen Umständen nicht die von ihm gewollte Qualität erhalten könnten.

In Deutschland ist der Film 2007 unter dem Titel Babylon 5: Vergessene Legenden – Stimmen aus dem Dunkel erschienen und wird nun erneut im Fernsehen ausgestrahlt. ProSieben Maxx zeigt den Film am Ostermontag, den 28.03. um 12:15 Uhr.

In Vergessene Legenden geht es um John Sheridan, der am Jahrestag der Interstellaren Allianz auf die Raumstation Babylon 5 zurückkehrt - pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum seiner Präsidentschaft. Ein Technomagier ermöglicht ihm einen Blick in die Zukunft, der sich ziemlich grauenvoll darstellt: Die Centauri haben die Erde durch einen brutalen Angriff vollständig zerstört. Captain Elisabeth Lochley muss sich mit einem Exorzismus auf der Raumstation beschäftigen.

Update: Wir haben uns leider geirrt. Es handelt sich bei der Ausstrahlung zu Ostern nicht um eine TV-Premiere. Vielen Dank für die Hinweise.

Babylon 5 Lost Tales Intro

Babylon 5 - Das Tor zur dritten Dimension
Originaltitel:
Babylon 5: Thirdspace
Kinostart:
04.09.02
Laufzeit:
91 min
Regie:
Jesús Salvador Treviño
Drehbuch:
J. Michael Straczynski
Darsteller:
Bruce Boxleitner, Claudia Christian, Mira Furlan, Richard Biggs, Jeff Conaway, Stephen Furst, Patricia Tallman
Als im Hyperraum ein Artefakt unbekannter Herkunft gefunden wird, dauert es nicht lange, bis die Station Besuch von IPX bekommt, die das Objekt untersuchen wollen. Sheridan willigt im Austausch gegen Informationen und Waren für die unter dem Embargo der Erdregierung leidenden Station zu.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.