Spielbergs Robopocalypse verschoben

Robopocalypse sollte Steven Spielbergs nächstes Projekt werden, doch die Romanverfilmung ist von Dreamworks auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Hohe Produktionskosten und ein unfertiges Drehbuch seien dafúr verantwortlich, sagte Spielbergs Sprecher Marvin Levy.

Man würde nun in die Planungsphase zurückkehren und den Film neu angehen. Robopocalypse von Autor Daniel H. Wilson erzählt die Geschichte eines Roboteraufstandes, der beinahe zur Ausrottung der Menschheit führt. Ähnlich wie World War Z wird die Handlung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, sodass eine Chronologie des Aufstands entsteht. Die Verfilmung sollte eigentlich dieses Jahr mit Anne Hathaway und Chris Hemsworth in den Hauptrollen gedreht werden und 2014 an den Start gehen. Ob das noch zu halten ist, wird man sehen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.