Ridley Scott produziert SF-Kurzfilme

Ridley Scotts Firma RSA (Ridley Scott and Associates) hat bereits Dutzende von Film- und Fernsehproduktionen finanziert, doch nun wagt sie sich zum ersten Mal an ein Projekt, das exklusiv im Internet stattfindet. Machinima, eine Firma, die mehrere bekannte YouTube-Channel betreibt, hat RSA für die Produktion von zwölf SF-Kurzfilmen gewinnen können.

Scott selbst wird die Serie als Executive Producer leiten. Mit welchen Regisseuren und Autoren er zusammenarbeiten wird, ist unbekannt, doch man darf hoffen, dass er und Machinima neuen Talenten eine Chance geben werden. Hier wäre zum Beispiel ein Kandidat:

Alien 1979 Filmposter
Originaltitel:
Alien
Kinostart:
25.09.79
Laufzeit:
117 min
Regie:
Ridley Scott
Drehbuch:
Dan O’Bannon
Darsteller:
Tom Skerrit, Sigourney Weaver, Veronica Cartwright, Harry Dean Stanton, John Hurt, Ian Holm, Yaphet Kotto
Auf der Suche nach der Quelle der Botschaft entdecken die Weltraumfahrer ein fremdartiges, verlassenes Raumschiffwrack. In dessen Innern saugt sich plötzlich eine außerirdische Kreatur am Helm eines Besatzungsmitglieds fest.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.