Ausgezeichneter Sci-Fi-Kurzfilm "The Shaman"

Für gewöhnlich sind Kurzfilme ein beliebtes Werkzeug für Filmanfängerinnen und -anfänger. Denn durch die kurze Laufzeit halten sich Aufwand und Kosten in Grenzen. Nicht für Autor und Regisseur Marco Kalantari. Er nutzt seinen Kurzfilm The Shaman als Werbung für sich und sein Drehhbuch für einen Kinofilm zum gleichen Thema. Der Kurzfilm des in Wien geborenen, aber auf Island und in Tokyo lebenden Künstlers, beeindruckt mit sicherem Schauspiel und hollywoodreifen Effekten. Dafür hat er auch auf bekannten Filmfestivals wie der Viennale, der Dragon Con oder dem Tribeca Film Festival Preise eingeheimst.

Im Film geht es um einen Schamanen, der Kontakt zu den Seelen um ihn herum aufnehmen kann. In einem seit langem andauernden Krieg wird er dazu eingesetzt, die Seelen der Kriegskolosse, gigantischen, unablässig schießenden Maschinen, entweder auf seine Seite zu ziehen oder sie zu vernichten.

Den knapp zwanzigminütigen Film gibt es auf Youtube.

THE SHAMAN - mind-bending short by Marco Kalantari

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.