Redshirts: Star Trek-Parodie wird zur Miniserie

SPOILER

Redshirts kommt zu FX. Der amerikanische Kabelsender hat die Produzenten Jon Shestack, Ken Kwapis und Alexandra Beattie damit beauftragt eine Mini-Serie auf Basis des bekannten Romans zu entwickeln. Autor John Scalzi wird nach eigenen Angaben als ausführender Produzent ebenfalls an der Entwicklung beteiligt sein.

Kaum ein Star Trek-Fan der originalen Serie um Kirk und Co dürfte noch nicht von den legendären Redshirts, den Namenspaten des Buches, gehört haben. Tauchte eine neue Sprechrolle in der Serie auf, die zudem eine rote Uniform trug, dann konnte man als Zuschauer praktisch davon ausgehen, dass ihr ein schlimmes Schicksal drohte. Die hohe Todesrate solcher Figuren in Star Trek machte den Begriff Redshirts zu einem Teil der Popkultur und wird heute immer noch benutzt, um Charaktere zu beschreiben, die bald nach ihrem ersten Auftritt das Zeitliche segnen.

Der Roman nimmt sich des Themas auf witzige Art und Weise an und erzählt die Geschichte von fünf Rekruten, die im 25. Jahrhundert Teil der Crew des Raumschiffes Intrepid werden. Rasch stellen sie jedoch fest, dass es auf dem Schiff eine unglaublich hohe Sterberate gibt und sie zudem immer wieder auf gefährlichen Außenmissionen geschickt werden. Ihre Ermittlungen führen sie schließlich zu einer unfassbaren Entdeckung: Durch eine Verformung in der Realität wurden sie zu Charakteren in einer TV-Serie aus dem 21. Jahrhundert.

John Scalzi konnte mit Redshirts einige Erfolge erringen und gewann sogar 2013 den Hugo Award für den besten Roman. Sicherlich spielt bei dem Erfolg auch eine Rolle, dass die Hörbuchversion von Wil Wheaton gelesen wird. Gerüchteweise soll Wheaton sogar einen Part in der Serie übernehmen. Besonders Fans sprechen sich immer wieder dafür aus. Allerdings hat Scalzi auf seiner Webseite gerade erst verkündet, dass man sich aktuell nicht mit potenziellen Rollenbesetzungen beschäftigt. Die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.