Hellboy: Ron Perlman möchte dritten Film

Damit steht er nicht allein da, denn viele Fans und auch Kritiker mochten die ersten beiden Filme und hoffen auf einen dritten. Ihnen im Weg steht Universal, die mit den Einspielergebnissen recht unzufrieden zu sein scheinen. Der erste Hellboy spielte bei einem Budget von 66 Millionen Dollar 99 Millionen ein, während der zweite Teil es bei  höheren Ausgaben von 85 Millionen immerhin auf ein weltweites Einspielergebnis von 160 Millionen brachte. Von Flops kann man also nicht sprechen. Trotzdem scheut das Studio vor Hellboy 3 zurück.

In einem Interview sagte Perlman nun, dass er sich aktiv darum bemühe, Universal von einem dritten Teil zu überzeugen:

Ich möchte einen Abschluss. Ich möchte einen dritten Film, weil die ersten beiden Filme bereits dieses gewaltige Ende, das [Guillermo del Toro] im Kopf hat, vorbereiten.

Er hat mir nicht verraten, was genau passiert, aber er hat mir erklärt, wie der dritte Film aussehen würde und das ist wirklich episch. Ich finde, dass die Fans, die beide Filme gesehen haben, einen Abschluss verdienen. Es ist wichtig, dass wir diesen Film drehen.

Deshalb kämpfe ich jeden Tag dafür. Manchmal stehe ich allein da, manchmal sind andere bei mir, aber ich werde nicht aufhören, mich dafür einzusetzen, dass Hellboy 3 gemacht wird.

Hellboy Filmposter
Originaltitel:
Hellboy
Kinostart:
16.09.04
Laufzeit:
122 min
Regie:
Guillermo del Toro
Drehbuch:
Guillermo del Toro
Darsteller:
Ron Perlman, John Hurt, Selma Blair
Während des Zweiten Weltkriegs wird Hellboy durch ein Ritual erschaffen und aus der Hölle an die Erdoberfläche gebracht, um diese in Chaos und Leid versinken zu lassen. Eine Truppe Alliierter, mit dabei der Experte für Paranormales Professor Broom, kann das gerade so verhindern und die Dämonen zurückdrängen, doch etwas ist durch das Portal gekommen: Hell Boy. Er ist noch ein Baby und Professor Broom schließt ihn ins Herz und zieht ihn auf. 60 Jahre später. FBI Agent John Myers wird dem Büro für Paranomale Forschung und Verteidigung zugeteilt. Er soll auf einen der sogenannten "Freaks" aufpassen. Er ist groß und rot und hat eine Schwäche für Katzen: Hellboy.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.