Das Corona Magazine jetzt auch als kostenloses E-Book

Das traditionsreiche und nicht-kommerzielle Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde, geht neue Vertriebswege.

Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Zur Lektüre ist nun ein E-Book-kompatibles Anzeigegerät (Amazon Kindle, Tolino, iPhone/iPad, Android Smartphone/Tablet) bzw. eine entsprechende Software auf dem heimischen Computer (z.B. Calibre oder Adobe Digital Editions) erforderlich. 

Der Verlag in Farbe und Bunt (iFuB) veröffentlicht nun mit der Ausgabe 301 (01/2014) eines der langlebigsten Internetprojekte der Phantastik-Fanszene. Mit einer Redaktion aus 34 ehrenamtlich arbeitenden Redakteuren, in denen sich prominente Namen wie Uwe Anton (u.a. Übersetzer von Die Rückkehr des Dunklen Ritters, Carlsen Verlag), Bernd Perplies (u.a. Tarean: Sohn des Fluchbringers, Egmont LYX), Christian Humberg (u.a. Geek, Pray, Love, Cross Cult), Hermann Ritter (u.a. Perry Rhadan Neo, VPM) oder Prof. Dr. Dirk van den Boom (u.a. Tentakel: Der erste Krieg, Atlantis Verlag) wiederfinden, geben Mike Hillenbrand (u.a. Dies sind die Abenteuer - 40 Jahre Star Trek, Heel) und Jennifer Christina Michels (u.a. Der Harry Potter-Webguide, Heel) das Magazin nun im neuen Layout mit zahlreichen Bildern, einem Comic-Strip und exklusiven Grafiken des Alien-Kindergartens von Draco Stellaris heraus. 

Inhaltlich gibt es wie immer das, was eine Ausgabe des Corona Magazines ausmacht: Zahlreiche gut recherchierte und unterhaltsame Artikel aus allen Bereichen der Phantastik, Interviews, Wissenschaft, die TV-Tipps für den Monat Oktober, der 3. Platz des Corona-Kurzgeschichten-Wettbewerbs und vier ausführliche Newsblöcke aus den Bereichen Film, Fernsehen, Literatur und der Phantastik-Szene. 

Dank des neuen Distributionspartner Bookwire aus Frankfurt am Main gibt es die Ausgabe 01/2014 des Corona Magazines ab Montag, dem 06. Oktober 2014, überall da, wo es E-Books gibt - sowie auf der Webseite des Projekts unter www.corona-magazine.de!

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.