Revolution: Die Serie endet als Comic

Ein Jahr nachdem der Sender NBC die Serie offiziell Revolution abgesetzt hat, sollen die Fans doch noch einen Abschluss erhalten. Die Macher der Serie haben sich dazu mit dem Comicverlag DC zusammengetan und planen die offengebliebenen Handlungsstränge in einer Comicreihe abzuschließen. Insgesamt vier digitale Comics sind aktuell geplant, welche ab dem 4. Mai erscheinen. Das erste Heft wird es zuerst auf ComicBook.com geben, bevor es im Anschluss auf der offiziellen Facebook-Seite der Serie veröffentlicht wird.

Revolutions letzte Folge lief am 21. Mai 2014 auf dem Sender NBC. Die Serie spielte in einer postapokalyptischen Zukunft, in der alle elektrischen Geräte aufgehört hatten zu arbeiten. Nach zwei Staffeln zog der Sender jedoch aufgrund schwacher Quoten den Stecker. Hinter dem Projekt standen ursprünglich Eric Kripke (Supernatural), J.J. Abrams (Star Trek), Bryan Burk, Rockne S. O’Bannon, und Jon Favreau (Iron Man).

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.