3-D-Konvertierung abgesagt: Fantastic Four kommt als 2-D-Film ins Kino

Als das Studio 20th Century Fox mit der Promotionkampagne zum Reboot der Fantastic Four begann, wurde der Film (wie mittlerweile üblich) mit dem Zusatz "in 3D" beworben. In den neueren Trailern, TV-Spots und Postern wird die dritte Dimension jedoch nicht mehr erwähnt. Jetzt wissen wir auch, warum: Die 3-D-Konvertierung der Fantastic Four, die in 2-D gedreht wurden, ist offiziell abgesagt.

Dem Statement des Studios folgt ein Zitat von Regisseur Josh Trank, der dem Publikum den Film so präsentieren möchte, wie sie ihn gedreht haben, nämlich in 2-D: "Ich möchte dem Publikum eine unverfälschte Filmerfahrung ermöglichen, was bedeutet, dass er in 2-D gezeigt wird, so wie wir ihn gedreht haben.".

Dieses Statement heizt natürlich wieder die Gerüchteküche der vermeintlich problemgeplagten Produktion an, denn ob dies der wahre Grund ist, bleibt vorerst schleierhaft. In der heutigen Zeit werden in Hollywood die meisten Blockbuster aus Kostengründen ganz herkömmlich in 2-D gedreht, und anschließend zu einem 3-D-Film konvertiert. Diese Pläne gab es auch für die Fantastic Four.

Ein wahrscheinlicher Grund für die recht kurzfristige Entscheidung ist der Umstand, dass das Budget durch Nachdrehs bereits massiv überzogen wurde und kein Geld für die Konvertierung zur Verfügung steht.

Vielen Kinofans kommt diese Nachricht jedoch vermutlich entgegen. Fantastic Four kommt am 06. August in die Kinos.

FANTASTIC FOUR - offizieller Trailer

Fantastic Four Poster
Originaltitel:
Fantastic Four
Kinostart:
13.08.15
Regie:
Josh Trank
Drehbuch:
Simon Kinberg, Jeremy Slater
Darsteller:
Miles Teller, Kate Mara, Michael B. Jordan, Jamie Bell, Toby Kebbell, Reg E. Cathey, Tim Blake Nelson
2005 und 2007 gab es zwar bereits zwei mäßig erfolgreiche Kinofilme um Mister Fantastic, die Unsichtbare, die Fackel und das Ding, doch die werden zugunsten eines Reboots ignoriert. Die Neuverfilmung von Jungregisseur Josh Trank (Chronicle - Wozu bist du fähig) geht einer bunten Effektschlacht aus dem Weg und versucht sich als realistätsnahes und düsteres Charakterdrama.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.