Simon Kinberg über Fantastic Four 2 und den X-Men-Film Gambit

fantastic-four-poster-intl.jpg

Fantastic Four 2015 Banner

Der Reboot der Fantastic Four sollte der Filmreihe durch eine neue Herangehensweise frisches Leben einhauchen und für das Filmstudio 20th Century Fox zu einer erfolgreichen Filmreihe a la X-Men werden, welche man später auch zu einem gemeinsamen Filmuniversum hätte verschmelzen können. Nach dem großen Flop des Films - inhaltlich, als auch kommerziell - scheint es jedoch eher unwahrscheinlich, dass die Fantastic Four wieder schnell auf die Leinwand zurückkehren werden.

Im Interview mit Den of Geek spricht Produzent und Drehbuchautor Simon Kinberg über die Fehler, die bei der Produktion gemacht wurden und die man nicht wiederholen würde, sollte es zu einer Fortsetzung kommen:

"Wir haben keinen guten Film gemacht. Die Weltgemeinschaft hat abgestimmt und sie hat vermutlich auch Recht. Man kann nicht jedes Mal einen guter Film machen - das schafft keiner. Wir haben immerhin etwas recht durchschnittliches hinbekommen, wenn man die ganzen Umstände in Betracht zieht. Wir haben viele Fehler gemacht - Fehler, aus denen wir gelernt haben und die sich nicht wiederholen würden.

Wir würden gern einen weiteren Fantastic-Four-Film machen. Wir finden die Darsteller toll. [...] Ich liebe die Comics, fast so sehr wie die der X-Men.

Wir werden uns noch mehr an den Kern und Grundton der Fantastic Four halten, der sich komplett - nun, vielleicht nicht komplett, aber schon sehr stark- von den X-Men unterscheidet und viel fröhlicher, optimistischer und spaßiger ist.

Wir haben versucht, einen düsteren Fantastic-Four-Film zu machen - eine radikale Herangehensweise. Dabei haben wir die Grundbausteine der Comics versaut, anstatt unser Vertrauen in sie zu legen."

Im Interview mit Flickering Myth sprach er auch über den X-Men-Ablegerfilm Gambit, der ursprünglich im Oktober in die Kinos kommen sollte und seit einigen Monaten ohne Kinostart dasteht. Kinberg begründet die Verzögerungen:

"Wir müssen das Drehbuch richtig hinbekommen. Das Drehbuch hat uns nicht dahin gebracht, wo wir es haben wollten. Wir arbeiten noch daran, sind aber schon sehr nach dran - eigentlich sind wir fast fertig. Ich habe die Hoffnung, dass wir mit Channing [Tatum], der vorher noch einige Filme drehen muss, dann Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres drehen können."

Sollte alles nach Plan verlaufen, könnte der Gambit-Film 2017 oder 2018 in die Kinos kommen.

Fantastic Four Poster
Originaltitel:
Fantastic Four
Kinostart:
13.08.15
Regie:
Josh Trank
Drehbuch:
Simon Kinberg, Jeremy Slater
Darsteller:
Miles Teller, Kate Mara, Michael B. Jordan, Jamie Bell, Toby Kebbell, Reg E. Cathey, Tim Blake Nelson
2005 und 2007 gab es zwar bereits zwei mäßig erfolgreiche Kinofilme um Mister Fantastic, die Unsichtbare, die Fackel und das Ding, doch die werden zugunsten eines Reboots ignoriert. Die Neuverfilmung von Jungregisseur Josh Trank (Chronicle - Wozu bist du fähig) geht einer bunten Effektschlacht aus dem Weg und versucht sich als realistätsnahes und düsteres Charakterdrama.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.