Der Kultfilm 12 Monkeys geht in Serie

Das Jahr 2035. Die Erde ist öd und leer. Ein Virus hat im Jahre 1996 fünf Milliarden Menschen dahin gerafft. Doch ein paar Menschen überlebten die hochansteckende Seuche und fristen ihr Dasein in unterirdischen Städten. Einer dieser Überlebenden ist James Cole. Sein Leben ist noch trister als das aller anderen, denn er sitzt in einem engen Käfig, verurteilt zu einer langjährigen Haftstrafe.

Das diktatorisch regierende Wissenschaftlerregime gibt ihm die Chance seine Strafe zu mildern, wenn Cole eine Reise in das Jahr 1996 macht. Man ist seit einiger Zeit damit beschäftigt, durch Zeitreisen die genauen Umstände des Desasters zu ermitteln. Ziel soll es sein, nach drei Jahrzehnten virulenter Mutation anhand eines Originalvirus' aus dem Jahr 1996 ein Gegenmittel zu entwickeln.

Cole hat kaum eine Wahl - jedoch landet er versehentlich im Jahr 1990.

So beschreibt sich die Prämisse des Science-Fiction-Kultfilms von Terry Gilliam aus dem Jahr 1995, mit Bruce Willis und Brad Pitt in den Hauptrollen.

Der amerikanische Kabelsender SyFy hat offiziell einen Pilotfilm bestellt, nach einem Drehbuch von Travis Fickett (Terra Nova). Die Dreharbeiten für das einstündige Abenteuer sollen im November stattfinden.

Ob man sich lediglich an der Handlung bedient, oder auch am düsteren Ton des Films, ist nicht bekannt.

Mit einer Ausstrahlung wird erst 2014 zu rechnen sein.

12 Monkeys Filmposter
Originaltitel:
12 Monkeys
Kinostart:
21.03.96
Laufzeit:
130 min
Regie:
Terry Gilliam
Drehbuch:
Chris Marker, David Webb Peoples
Darsteller:
Bruce Willis, Madeleine Stowe, Brad Pitt
Ein Virus hat im Jahre 1996 fünf Milliarden Menschen dahin gerafft. Doch ein paar Menschen überlebten die hochansteckende Seuche und fristen ihr Dasein in unterirdischen Städten.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.