Chronik der Vampire

Abschied von Anne Rice

Die Autorin Anne Rice ist gesternden Folgen eines Schlaganfalls erlegen. Dies bestätigte ihr Sohn Christopher. Rice wurde 80 Jahre alt.

Anne Rice wurde am 4. Oktober 1941 als Howard Allen O’Brien in New Orleans geboren. Den ungewöhnlichen Vornamen suchten ihr Vater Howard und ihre Mutter Katherine für ihre Tochter aus, weil sie glaubten, dass ein männlicher Vorname von Vorteil sein könnte. Als Rice auf die Schule kam, änderte sich der Vorname dann jedoch auf Anne. 

Im Jahr 1976 feierte sie mit Interview with the Vampire ihr Roman-Debüt. In der Geschichte um das Vampirmädchen Claudia und die Vampire Louis de Pointe du Lac sowie Lestat de Lioncourt verarbeitete Rice den frühen Tod ihrer Tochter Michele, die ihm Jahr 1972 im Alter von sechs Jahren an Leukämie starb. Die Verfilmung des Romans kam 1994 in die Kinos. Tom Cruise übernahm die Rolle von Lestat, Brad Pitt war als Louis zu sehen. Kirsten Dunst ergänzte den Cast als Claudia.

Nach dem erfolgreichen Debüt folgten weitere Romane wie Die Königin der Verdammten oder Armand der Vampir. Sie gehören zum Zyklus Chronik der Vampire, für den derzeit eine Serie in Planung ist.

Ihr Sohn Christopher, der ebenfalls als Autor tätig ist, nahm via Facebook Abschied von seiner Mutter:

"Geliebte Menschen von dieser Seite. Ich bin Annes Sohn Christopher und es bricht mir das Herz, euch diese traurige Nachricht zu überbringen. Heute Abend ist Anne an den Folgen eines Schlaganfalls verstorben. Sie hat uns fast auf den Tag genau neunzehn Jahre nach dem Tod meines Vaters, ihres Mannes Stan, verlassen. Das Ausmaß der Trauer in unserer Familie kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Als meine Mutter unterstützte sie mich bedingungslos - sie lehrte mich, meine Träume zu verwirklichen, Konformität abzulehnen und die dunklen Stimmen der Angst und Selbstzweifel zu bekämpfen. Als Schriftstellerin lehrte sie mich, mich über Genregrenzen hinwegzusetzen und mich meinen obsessiven Leidenschaften hinzugeben. In ihren letzten Stunden saß ich an ihrem Krankenhausbett und bewunderte ihre Leistungen und ihren Mut. Ich schwelgte in Erinnerungen an ein Leben, das uns von den nebelverhangenen Hügeln der San Francisco Bay Area über die magischen Straßen von New Orleans bis zu den glitzernden Aussichten in Südkalifornien führte. Als sie Anne zum Abschied küsste, sagte ihre jüngere Schwester Karen: "Auf was für eine Reise du uns mitgenommen hast, Kleines". Ich denke, wir können alle zustimmen. Trösten wir uns mit der gemeinsamen Hoffnung, dass Anne nun aus erster Hand die glorreichen Antworten auf viele große spirituelle und kosmische Fragen erfährt, deren Suche ihr Leben und ihre Karriere bestimmt hat. Ihre Beiträge auf dieser Seite haben ihr in den letzten Jahren viel Freude bereitet und ihr ein tiefes Gefühl der Freundschaft und Gemeinschaft vermittelt. Anne wird in einer privaten Zeremonie im Mausoleum unserer Familie auf dem Metairie-Friedhof in New Orleans beigesetzt. Nächstes Jahr wird in New Orleans eine Feier zu Ehren ihres Lebens stattfinden. Diese Veranstaltung wird öffentlich sein und ihre Freunde, Leser und Fans einbeziehen, die ihr Zeit ihres Lebens so viel Freude und Inspiration gebracht haben."

Chronik der Vampire: Bailey Bass spielt Claudia in AMC-Serienadaption

Nachdem es um das Serienprojekt von Autorin Anne Rice zu Interview mit einem Vampir einige Querelen gab, kommt nun immer mehr Bewegung in das Projekt. Variety zufolge soll Bailey Bass (Avatar) die Rolle der Claudia übernehmen. 

Bei Claudia handelt es sich in der Roman um ein kleines, zierliches Mädchen mit langen goldenen Locken und heller, fast durchscheinender Haut, das in einem von der Pest geplagten Armutsviertel in New Orleans im 18. Jahrhundert lebt. Ihre Eltern sind an der Pest gestorben, und Louis findet sie schließlich neben der verwesenden Leiche ihrer Mutter. Als sie Louis bittet, seine Mutter wieder aufzuwecken, beißt er Claudia stattdessen und ergreift - angewidert von seinem Handeln - die Flucht. Lestat nimmt das Mädchen mit und wandelt sie zum Vampir. Gemeinsam mit Louis, der eine enge Bindung zu Claudia aufbaut, führen die drei einige Jahrzehnte so etwas wie eine Art Familienleben.

Bass tritt mit dieser Rolle damit in die Fußstapfen von Kirsten Dunst, welche die Rolle in der Kinoadaption der Geschichte im Jahr 1994 übernommen hatte. Jacob Anderson tritt die Nachfolge von Brad Pitt als Louis de Pointe du Lac an, während Sam Reid als Lestat de Lioncourt, den Tom Cruise in der Filmversion gespielt hatte, zu sehen sein wird. 

Rolin Jones (Perry Mason) zeichnet für Chronik der Vampire als Schöpfer, Autor und Showrunner verantwortlich. Zudem fungiert er gemeinsam mit  Mark Johnson, Anne Rice und Christopher Rice als ausführender Produzent. Die Inszenierung der ersten beiden Episoden übernimmt Alan Taylor (Game of Thrones).

In den USA wird die Serie auf AMC zu sehen sein. Ob und in welcher Form sie in hierzulande ausgestrahlt wird, ist aktuell noch unbekannt.

Chronik der Vampire: AMC bestellt TV-Serie zum Bestseller von Anne Rice

Der TV-Sender AMC will die TV-Serie zum Kinofilm Interview mit einem Vampir produzieren. Nach längerer Zeit, in der das Serienprojekt aus der Feder von Autorin Anne Rice auf der Kippe stand, hat die Serie nun wohl eine neue Heimat gefunden. Das Magazin Variety berichtet exklusiv, dass AMC die Rechte an Rices Buchreihen The Vampire Chronicles und The Lives of the Mayfair Witches erworben hat.

Der Kabelsender hat acht Episoden der Serie bestellt, die im kommenden Jahr in den USA auf AMC starten sollen. Als Autor, ausführender Produzent und Showrunner soll Rolin Jones fungieren. Mark Johnson ist ebenfalls als ausführender Produzent gelistet, genau wie Anne Rice und ihr Sohn Christopher Rice.

Johnson ist bereits in der Zusammenarbeit mit AMC vertraut, da er als ausführender Produzent an Serien wie Breaking Bad, Better Call Saul, Halt and Catch Fire und Rectify gearbeitet hat. Auch weitere Werke der insgesamt 18 Titel von Rice sollen künftig für Streaming-Portale sowie für das lineare Fernsehen umgesetzt werden. Interview mit einem Vampir wurde bereits 1994 mit Tom Cruise, Brad Pitt, Kirsten Dunst und Antonio Banderas in den Hauptrollen verfilmt. Johnson dazu:

"Die Herausforderung, das bahnbrechende und ungeheuer fesselnde Werk von Anne Rice für das Fernsehen zu adaptieren, ist sowohl einschüchternd als auch aufregend. Da ich schon früher Filme von solch einzigartigen Werken produziert habe, erkenne ich sowohl die Verantwortung als auch die Verpflichtung, die wir dem Material schulden. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit AMC und Rolin Jones gerüstet sind, diese Herausforderung zu meistern und sowohl die treuen Anne Rice-Fans als auch die Zuschauer, der ihr Werk gerade erst entdeckt, zu begeistern und zu unterhalten."

Wann das Projekt in Deutschland zu sehen sein soll und wer für die Hauptrollen von Vampir Lestat & Co angedacht werden, ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

Hulu verzichtet auf Chronik der Vampire

Hulu mag keine Blutsauger mehr. Zumindest verzichten der Sender auf die im letzten Jahr erworbenen Ausstrahlungsrechte der Chronik der Vampire. Das ist jedoch noch kein Aus, die Rechte liegen nach wie vor bei Anne Rice und ihrem Sohn Christopher, die die Serie weiterhin umsetzen wollen.

Der Film Interview mit einem Vampir aus dem Jahr 1994 ist sicherlich die bekannteste Adaption eines der Bücher. Es gab auch nach Königin der Verdammten noch einige weitere Anläufe, die Vampir-Chroniken umzusetzen, doch wurden diese nie weiter verfolgt.

2016 erhielt Anne Rice die Filmrechte von Universal Studios zurück und kündigte an, mit ihrem Sohn Christopher Rice selbst an einer Serie arbeiten zu wollen. In dieser Hochzeit des Fernsehens, mit Großproduktionen wie etwa Game of Thrones, sei eine TV-Umsetzung ihres komplexen Werkes endlich möglich.

Zuletzt hatten Paramount Television und Anonymous die Optionsrechte für eine Serien-Adaption aller elf Bücher der Reihe inne, diese lief aber nun mit dem Ausstieg von Hulu auch aus.

Gerüchten nach soll Chronik der Vampire als zusammen mit Rices Mayfair Witches als Paket erneut angeboten werden - für einen Preis von 30-40 Millionen Dollar. Zusätzlich soll Warner Bros. 2,5 Millionen Dollar für den Abkauf der Filmrechte von Mayfair Witches bekommen. Für dieser hohen Vorauszahlung soll es dafür aber auch die vollumfänglichen Rechte für die Adaptionen geben, nicht nur als Option.

Ob sich irgendwer darauf einlässt und ob es Lestat und Co. noch in Serie schaffen, wird sich zeigen.
 

Chronik der Vampire: Hulu sichert sich die Serie von Anne Rice

Schon seit zwei Jahren arbeitet Anne Rice selbst an einer Serienadaption ihrer beliebten Buchreihe. Nun hat Chronik der Vampire eine Heimat gefunden - Hulu hat den Zuschlag erhalten. Die Filmrechte an allen elf Romanen teilen sich Paramount Television und Anonymous Content (u.a. Tote Mädchen lügen nicht, Mr Robot, True Detective)

Der Film Interview mit einem Vampir aus dem Jahr 1994 ist sicherlich die bekannteste Adaption eines der Bücher. Es gab auch nach Königin der Verdammten noch einige weitere Anläufe, die Vampir-Chroniken umzusetzen, doch wurden diese nie weiter verfolgt.

2016 erhielt Anne Rice die Filmrechte von Universal Studios zurück und kündigte an, mit ihrem Sohn Christopher Rice selbst an einer Serie arbeiten zu wollen. In dieser Hochzeit des Fernsehens, mit Großproduktionen wie etwa Game of Thrones, sei eine TV-Umsetzung ihres komplexen Werkes endlich möglich.

Christopher Rice hat das Drehbuch zum Piloten geschrieben, gemeinsam mit seiner Mutter wird er auch als ausführender Produzent tätig.

Anfang des Jahres stieg Bryan Fuller in das Projekt ein, verließ es aber kurz darauf schon wieder. Aktuell wird nach einem Showrunner gesucht.

Noch ist unklar, für wann eine Ausstrahlung geplant wird.

Subscribe to RSS - Chronik der Vampire