Cowboy Bebop

Cowboy Bebop: Erster Trailer zur Netflix-Serie

Nach mehreren kleineren Teasern hat Netflix nun auch den ersten richtigen Trailer zu Cowboy Bebop veröffentlicht. Die Vorschau bietet erstmals einen ausführlicheren Ausblick auf die Adaption der beliebten Animeserie. Bis zum Start bei Netflix dauert es nun ebenfalls nicht mehr lang. Der Streaming-Dienst veröffentlicht die 1. Staffel am 19. November.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Crew des Raumschiffes Bebop - Spike, Jet, Faye, Ed und der Corgi Ein - die sich ihren Lebensunterhalt als Kopfgeldjäger verdienen. Dabei trägt jeder der Fünf mit seinen einzigartigen Fähigkeiten dazu bei, die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems dingfest zu machen und auch manchmal die Welt zu retten, solange der Preis dafür stimmt.

Für die Serienadaption des beliebten Animes hat Netflix zunächst einmal zehn Episoden bestellt. Andre Nemec, Josh Appelbaum, Jeff Pinkner und Scott Rosenberg sind als Showrunner und Produzenten aktiv. Das Ensemble besteht aus John Cho als Spike Spiegel, Mustafa Shakir als Jet Black, Daniella Pineda als Faye Valentine und einen Welsh Corgi als Ein.

Cowboy Bebop | Official Trailer | Netflix

Cowboy Bebop | Offizieller Trailer | Netflix

Cowboy Bebop: Lost-Sessions-Teaser gibt Vorgeschmack auf die Kopfgeldjagd

Nach der Veröffentlichung des Openings sowie einiger Fotos zur kommenden Live-Action-Adaption des Anime-Klassikers Cowboy Bebop folgt nun mit dem sogenannten Lost-Sessions-Teaser ein erster Vorgeschmack auf actionreiche Arbeit als Kopfgeldjäger.

Schlagfertige Wortgefechte zwischen Spike Spiegel (John Cho), Jet Black (Mustafa Shakir) und Faye Valentine (Daniella Pineda), Martial-Arts im Bruce-Lee-Style, ein kurzer Abstecher zu einem Nudelstand, wo Spikes Mahlzeit von einer Vision seines Erzfeindes Viscous (Alex Hassell) unterbrochen wird sowie der übermäßige Einsatz von Schusswaffen: Alles unterlegt mit der Musik von Yōko Kanno, die bereits den Blues- und Jazz-lastigen Soundtrack des Animes kreierte.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Crew des Raumschiffes Bebop - Spike, Jet, Faye, Ed und der Corgi Ein - die sich ihren Lebensunterhalt als Kopfgeldjäger verdienen. Dabei trägt jeder der Fünf mit seinen einzigartigen Fähigkeiten dazu bei, die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems dingfest zu machen und auch manchmal die Welt zu retten, solange der Preis dafür stimmt.

Während der Startschuss der Live-Action-Serie in einem Monat am 19. November fällt, nimmt Netflix bereits am 21. Oktober alle 26 Episoden des originalen Animes in sein Programm auf.

Cowboy Bebop | Official Teaser “Lost Session” | Netflix

Cowboy Bebop | Offizieller Teaser – „Verlorene Session“ | Netflix

Cowboy Bebop: Netflix veröffentlicht weitere Fotos aus der Animeadaption

Neben dem Intro zu Cowboy Bebop veröffentlichte Netflix im Zuge des Tudum-Events auch ein paar neue Bilder aus der kommenden Animeadaption. Diese gewähren unter anderem ein Blick auf vier weitere Figuren in der Serie. So zeigen die Aufnahmen Tamara Tunie als Ana, Mason Alexander Park als Gren, Alex Hassell als Vicious und Elena Satine als Julia. Eine erste Aufnahme des Hundes Ein gibt es ebenfalls. In Aktion kann man die Figuren ab dem 19. November sehen. Dann startet Cowboy Bebop bei Netflix.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Crew des Raumschiffes Bebop - Spike, Jet, Faye, Ed und der Corgi Ein - die sich ihren Lebensunterhalt als Kopfgeldjäger verdienen. Dabei trägt jeder der Fünf mit seinen einzigartigen Fähigkeiten dazu bei, die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems dingfest zu machen und auch manchmal die Welt zu retten, solange der Preis dafür stimmt.

Für die Serienadaption des beliebten Animes hat Netflix zunächst einmal zehn Episoden bestellt. Andre Nemec, Josh Appelbaum, Jeff Pinkner und Scott Rosenberg sind als Showrunner und Produzenten aktiv. Das Ensemble besteht aus John Cho als Spike Spiegel, Mustafa Shakir als Jet Black, Daniella Pineda als Faye Valentine und einen Welsh Corgi als Ein.

Cowboy Bebop: Netflix veröffentlicht Intro der Live-Action-Serie

Netflix hat im Zuge seines globalen Fan-Events Tudum das Intro zu Cowboy Bebop veröffentlicht.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Crew des Raumschiffes Bebop - Spike, Jet, Faye, Ed und der Corgi Ein - die sich ihren Lebensunterhalt als Kopfgeldjäger verdienen. Dabei trägt jeder der Fünf mit seinen einzigartigen Fähigkeiten dazu bei, die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems dingfest zu machen und auch manchmal die Welt zu retten, solange der Preis dafür stimmt.

Für die Serienadaption des beliebten Animes hat Netflix zunächst einmal zehn Episoden bestellt. Andre Nemec, Josh Appelbaum, Jeff Pinkner und Scott Rosenberg sind als Showrunner und Produzenten aktiv. Das Ensemble besteht aus John Cho als Spike Spiegel, Mustafa Shakir als Jet Black, Daniella Pineda als Faye Valentine und einen Welsh Corgi als Ein.

Der Startschuss für Cowboy Bebop fällt am 19. November beim Streamingdienst.

Cowboy Bebop | Opening Credits | Netflix

Tudum: Netflix präsentiert offiziellen Trailer & Showprogramm

Netflix hat den offiziellen Trailer und das Programm für Tudum veröffentlicht. Bei Tudum handelt es sich um das erste globale Fan-Event des Streaminganbieters. Der Name beruht auf der Lautmalerei zum typischen Netflix-Sound bei der Einblendung des Logos.

Während des dreistündigen Events werden über 145 Stars und mehr als 70 Filme und Serien gezeigt – darunter zum Beispiel wieStranger Things, Bridgerton oder The Witcher, Haus des Geldes oder Cobra Kai sowie Blockbuster wie Red Notice, Don't Look Up, Extraction, The Harder They Fall, The Old Guard. In interaktiven Panels und Gesprächen mit den Schöpfern und Stars der Netflix-Shows werden die Fans als erste die Neuigkeiten und First-Looks, neue Trailer und exklusive Clips sehen können. Eine Liste findet ihr am Ende des Artikels.

Das virtuelle Livestream-Event startet um 18:00 Uhr. Der Stream ist über den YouTube-Kanal von Netflix abrufbar sowie über Twitter und Twitch. Es wird spezielle Pre-Shows geben, in denen koreanische und indische Serien und Filme sowie Anime-Inhalte im Mittelpunkt stehen. Diese Pre-Shows starten bereits um 14:00 Uhr auf ausgewählten Kanälen.

Talents:

  • Jennifer Aniston
  • Jonathan Bailey
  • Jason Bateman
  • Zazie Beetz
  • Halle Berry
  • Millie Bobby Brown
  • Manolo Cardona
  • Henry Cavill
  • John Cho
  • Lily Collins
  • Nicola Coughlan
  • Madhuri Dixit
  • Idris Elba
  • Nathalie Emmanuel
  • Kevin Hart
  • Chris Hemsworth
  • Dwayne Johnson
  • Jung Hae-in
  • Kai
  • Kim Hee-chul
  • Regina King
  • Nick Kroll
  • Jennifer Lawrence
  • Ralph Macchio
  • Jonathan Majors
  • Adam McKay
  • Caleb McLaughlin
  • Álvaro Morte
  • Elsa Pataky
  • Maite Perroni
  • Maitreyi Ramakrishnan
  • Noomi Rapace
  • Adam Sandler
  • Matthias Schweighöfer
  • Maisa Silva
  • Lilly Singh
  • Zack Snyder
  • Song Kang
  • Alejandro Speitzer
  • Omar Sy
  • Charlize Theron
  • Kenjiro Tsuda
  • Wiliam Zabka
  • Finn Wolfhard

Serien, Filme & Shows:

  • Aggretsuko: Season 4
  • A Whisker Away
  • A Través De Mi Ventana
  • Arcane
  • Army of Thieves
  • Black Crab
  • Big Mouth
  • Bridgerton
  • Bright: Samurai Soul
  • Bruised
  • Der Kastanienmann
  • Cobra Kai
  • Colin in Black and White
  • Cowboy Bebop
  • The Crown
  • De Volta Aos 15
  • Don’t Look Up
  • Emily in Paris
  • Enola Holmes
  • Extraction
  • Finding Anamika
  • Floor is Lava
  • The Harder They Fall
  • Hellbound
  • Heeramandi
  • Human Resources
  • Interceptor
  • Inside Job
  • Haus des Geldes
  • The Old Guard
  • Oscuro Deseo
  • Ozark
  • Maldivas
  • My Name
  • The New World
  • Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: The Movie
  • Rebelde
  • Ritmo Salvaje
  • Red Notice
  • The Sandman
  • Sex Education
  • The Silent Sea
  • Soy Georgina
  • Stranger Things
  • Super Crooks
  • Ultraman: Season 2
  • The Umbrella Academy
  • Vikings: Valhalla
  • The Witcher
  • The Witcher: Blood Origin
  • Young, Famous and African

TUDUM: Ein globales Fan-Event | Offizieller Trailer | Netflix

Tudum: Netflix kündigt ein globales Fan-Event an

The Witcher Geralt Ciri.jpg

Geralt und Ciri auf Plötze

Netflix hat mit Tudum das erste globale Fan-Event des Streamingdienstes angekündigt. Der Name des Events ist die Lautmalerei zum typischen Netflix-Sound bei der Einblendung des Logos

Am 25. September komm die laut Streamingdienst größten Stars und Schöpfer aus aller Welt zusammen. Insgesamt sollen über 70 Serien, Filme und Specials vertreten sein, die sich an dem Tag die virtuelle Bühne teilen. Netflix verspricht für das Event neue Trailer, Auftritte von Gaststars und exklusive Neuigkeiten. Das Ziel von Tudum sei simpel: Es soll die Netflix-Fans rund um den Globus unterhalten und ehren.

Tudum erfolgt über einen Livestream, der ab 18 Uhr MEZ starten wird. Der Stream ist über den YouTube-Kanal von Netflix abrufbar sowie über Twitter und Twitch. Tudum soll laut Angaben von Netflix drei Stunden dauern. Unter anderem angekündigt sind Neuigkeitne zu Stranger Things, The Witcher, Cobra Kai, Cowboy Bebop, The Umbrella Academy, Vikings: Valhalla oder auch Red Notice. Eine komplette Liste gibt es unter diesem Link

Tudum: A Global Fan Event | Official Teaser | Netflix

Cowboy Bebop: Erste Fotos zur Netflix-Serie und Startdatum veröffentlicht

Nicht nur die Corona-Pandemie setzte der Produktion von Cowboy Bebop zu, sondern auch Hauptdarsteller John Cho (Star Trek Beyond), der sich am Set bei einem Stunt verletzte. Doch mit über einem Jahr Verspätung wird die Live-Action-Adaption des Kult-Animes diesen November nun endlich ihre Premiere feiern.

Gleichzeitig mit dem Startdatum veröffentlichte man auch eine Reihe von Bildern, die die Hauptdarsteller der Serie - John Cho als Spike Spiegel, Mustafa Shakir als Jet Black, Daniella Pineda als Faye Valentine und einen Welsh Corgi als Ein - erstmals in voller Montur präsentieren. Im Mittelpunkt der Serie steht die zusammengewürfelte Truppe von Kopfgeldjägern, die den gefährlichsten Verbrechern der Galaxie auf den Fersen sind. Sie retten die Welt - solange die Kohle stimmt.

Entwickelt von André Nemec (Zoo) und Jeff Pinkner (Jumanji: The Next Level) verfasste unter anderem Christopher Yost (The Mandalorian) die Drehbücher. Unterstützt wurde er dabei von Hajime Yatate, dem kreativen Kollektiv hinter dem Anime, sowie dem Cowboy-Bebop-Regisseur Shin’ichirō Watanabe. Alex Garcia Lopez (The Witcher) und Michael Katleman (Rizzoli & Isles) übernehmen bei jeweils fünf Episoden der zehnteiligen Serie die Regie. Den Soundtrack steuerte hingegen wieder Yoko Kanno bei, die sich bereits für die vielen Blues- und Jazzstücke in der Anime-Serie verantwortlich zeigte.

Ab dem 16. November wird Cowboy Bebop weltweit auf Netflix zu sehen sein.

Cowboy Bebop: Hauptdarsteller John Cho am Set verletzt

cowboy_bebop_1.jpg

Cowboy Bebop Intro Still

Nachdem die kommende Live-Action-Adaption von Cowboy Bebop bereits vor über einem Jahre grünes Licht von Netflix erhielt, starteten Anfang des Monats endlich die Dreharbeiten. Doch nach einem Unfall von Hauptdarsteller John Cho am Set der Serie musste die Produktion vorerst gestoppt werden.

Bei einem routinemäßigen Stunt zog sich der 47-jährige eine schwere Verletzung am Knie zu, welche es ihm nicht mehr ermöglicht weiter zu machen. Der Vorfall selbst ereignete sich bereits vor mehreren Tagen, sodass Cho mittlerweile von Neuseeland, wo die Dreharbeiten stattfinden, nach Los Angeles zurückkehren konnte und sich einer Operation unterziehen musste.

Nachdem sich die Produktion noch in einem sehr frühen Stadium befand und die Produzenten weiterhin an Cho festhalten, werden die Arbeiten an der Serie bis zur Genesung des Darstellers pausiert. Diese könnte allerdings bis zu neun Monate andauern, da die Rehabilitation nach solch einer Operation sehr langwierig ist.

Die Serie handelt von der bunt zusammen gewürfelten Crew des Raumschiffes Bebop -  Spike (John Cho), Jet Black (Mustafa Shakir), Faye Valentine (Daniella Pineda) sowie der hochintelligente Corg Ein - die sich ihren Lebensunterhalt als Kopfgeldjäger verdienen. Dabei trägt jeder mit seinen einzigartigen Fähigkeiten dazu bei, die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems dingfest zu machen und auch manchmal die Welt zu retten, solange der Preis dafür stimmt.

Cowboy Bebop: Drehstart der Live-Action-Serie

cowboy_bebop_1.jpg

Cowboy Bebop Intro Still

Nachdem es zuletzt ruhig um die kommende Live-Action-Verfilmung des Anime-Klassikers Cowboy Bebop war, sind nun offiziell die Dreharbeiten gestartet. Diese Nachricht verpackte man in einem kurzen Behind-the-Scenes-Videos, welches zugleich auch den neuesten Casting-Zugang präsentiert: Einen Welsh Corgi.

Dieser verkörpert in der Serie Ein, welcher seinen Namen Albert Einstein verdankt und seit einer fehlgeschlagenen Kopfgeldjagd zur Crew der Bebop zählt. Doch nicht nur der Name verbindet den kompakten Vierbeiner mit dem berühmten theoretischen Physiker. So verfügt das ehemalige Versuchstier über eine unnatürlich große Intelligenz und nimmt schon mal Videoanrufe entgegen, benutzt das Internet und vollführt andere Dinge, die kein normaler Hund je zustande bringen würde.

Die restliche Schiffscrew setzt sich aus Spike Spiegel (John Cho), Jet Black (Mustafa Shakir) und Faye Valentine (Daniella Pineda) zusammen. Dem entgegen steht unter anderem Spikes rachsüchtiger Ex-Partner Vicious (Alex Hassel), während es sich bei Julia (Elena Satine) um eine bezaubernde und mysteriöse Frau aus der Vergangenheit der beiden ehemaligen Freunde handelt.

Verfasst wurden die zehn Episoden unter anderem von Christopher L. Yost (Thor: Tag der Entscheidung), Jeff Pinkner (Venom) und Hajime Yatate, was jedoch ein Pseudonym der Autoren aus dem Hause des Cowboy-Bebop-Schöpfer-Studios Sunrise ist. Ein Startdatum gibt es aktuell noch nicht.

Cowboy Bebop | Behind the Scenes | Netflix

Cowboy Bebop: Elena Satine in der Netflix-Serie

cowboy_bebop_1.jpg

Cowboy Bebop Intro Still

Für die Animeverfilmung von Cowboy Bebop wurde eine weitere wichtige Rolle besetzt. Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat sich Elena Satine (The Gifted) dem Cast der Serie angeschlossen. Satine wird Julia spielen, eine mysteriöse Frau, die im Zusammenhang mit der Vergangenheit von Spike Spiegel steht.

Die Rolle des Spike Spiegel übernimmt John Cho. Darüber hinaus gehören auch Mustafa Shakir, Daniella Pineda und Alex Hassell zum Ensemble der Serie. Shakir (Luke Cage) wird als der ehemalige Cop Jet Black zu sehen sein, während Pineda (Jurassic World: Das gefallen Königreich) die Kopfgeldjägerin Faye Valentine spielt. Hassell (Suburbicon) spielt Vicious, den rachesüchtigen Ex-Partner von Spike.

Im Mittelpunkt der steht die Crew des Raumschiffes Bebop - Spike, Jet, Faye, Ed und der Corgi Ein - die sich ihren Lebensunterhalt als Kopfgeldjäger verdienen. Dabei trägt jeder der Fünf mit seinen einzigartigen Fähigkeiten dazu bei, die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems dingfest zu machen und auch manchmal die Welt zu retten, solange der Preis dafür stimmt.

Für die Serienadaption des beliebten Animes hat Netflix zunächst einmal zehn Episoden bestellt. Andre Nemec, Josh Appelbaum, Jeff Pinkner und Scott Rosenberg sind als Showrunner und Produzenten aktiv. Einen offiziellen Starttermin gibt es aktuell noch nicht.

Pages

Subscribe to RSS - Cowboy Bebop