Charlie und die Schokoladenfabrik: Warner Bros. verfilmt die frühen Abenteuer von Willy Wonka

gene-wilder-willy-wonka.jpg

Charlie und die Schokoladenfabrik

Einem Bericht von Variety zufolge hat sich Warner Bros. die Rechte an der fiktiven Figur Willy Wonka aus dem Kinderbuch Charlie und die Schokoladenfabrik gesichert. Das Studio soll allerdings keine Neuverfilmung des Buches planen. Stattdessen möchte man wohl eine Art Prequel in die Kinos bringen, das die frühen Abenteuer des späteren Schokoladenfabrikbesitzers erzählt.

Das Drehbuch zum Film soll Autor Simon Rich (Pets) schreiben. David Heyman (Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind), Michael Siegel und Kevin McCormick produzieren.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist nicht bekannt, ob weitere Figuren aus dem Buch auftauchen werden. Warner Bros. soll bereits schon seit Anfang des Jahres versuchen, sich die Rechte an der Figur zu sichern. Nun war man endlich erfolgreich.

Es steht zu erwarten, dass bei Erfolg weitere Abenteuer rund um Willy Wonka ihren Weg auf die Leinwand finden dürften. Das Franchisepotenzial ist sicherlich einer der Gründe für die geplante Verfilmung. Langfristig könnte dann auch Charlie selbst einen Auftritt haben. Der Roman wurde bisher schon zwei Mal adaptiert. Neben dem Klassiker mit Gene Wilder in der Hauptrolle gab es 2005 ein Remake von Tim Burton, in dem Johnny Depp die Figur Willy Wonka spielte.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.