Spider-Man: Sonys Animationsfilm stellt Miles Morales in den Mittelpunkt

ultimate_spider-man.jpg

Ultimate Spider-Man

Neben Spider-Man: Homecoming, bei dem Spider-Man erstmals in einem Solofilm durch Marvels Cinematic Universe schwingt, plant Sony für Dezember 2018 auch einen neuen animierten Ableger des Franchises. Dieser wird allerdings nicht Peter Parker als Spider-Man zu sehen sein, sondern Miles Morales. Der Fokus auf den Charakter war bisher ein Gerücht, das Sony nun aber bestätigte.

Abgesehen davon hält sich das Studio aber mit Informationen zum Film noch zurück. Bekannt ist lediglich, dass die beiden LEGO-Movie-Regisseure Phil Lord und Christopher Miller den Film schreiben und produzieren. Für die Regie standen sie allerdings nicht zur Verfügung, da sie demnächst für Lucasfilm das Star-Wars-Spin-off zu Han Solo inszenieren. Stattdessen übernehmen Bob Persichetti und Peter Ramsey (Die Hüter des Lichts) den Regieposten.

Miles Morales ist der Sohn eines afro-amerikanischen Vaters und einer Mutter aus Puerto Rico und feierte sein Debüt im Ultimate Universum (eine Parallel-Welt zur normalen Marvel-Comic-Welt). Miles wurde hier von der gleichen Spinne wie Peter Parker gebissen und übernahm nach dessen Tod die Rolle des Spider-Man. Seit Anfang 2016 schwingt er gemeinsam mit Parker im normalen Comic-Universum von Marvel.

Spider-Man - A New Universe
Originaltitel:
Spider-Man: Into the Spider-Verse
Kinostart:
13.12.18
Regie:
Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman
Drehbuch:
Phil Lord
Darsteller:
Shameik Moore, Liev Schreiber, Mahershala Ali, Brian Tyree Henry, Jake Johnson, Hailee Steinfeld, Luna Lauren Vélez, Lily Tomlin
Spider-Man: A New Universe stellt nicht Peter Parker, sondern Miles Morales in den Mittelpunkt, der ebenfalls über Spinnenkräfte verfügt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.