Einspielergebnis: Split startet stark, xXx 3 in Deutschland an der Spitze

split-2017-logo.jpg

Split 2017 Film Logo

M. Night Shyamalan scheint sich endgültig wieder einen Platz in den Herzen der Kinobesucher erobert zu haben. Sein neuer Thriller Split schaffte am vergangenen Wochenende in den USA auf Anhieb den Sprung an die Spitze der Kinocharts. Beeindruckende 40,18 Millionen Dollar konnte der Film einspielen, was ihm zu viertbesten US-Januarstart aller Zeiten macht. Bei einem Budget von 10 Millionen Dollar ist der Film damit schon nach dem ersten Wochenende einer der finanziellen Erfolge des Jahres.

Dem starken Start von Split hatte auch xXx: Die Rückkehr von Xander Cage nichts entgegenzusetzen. Der dritte Teil der Reihe lief ebenfalls an diesem Wochenende an, musste sich aber mit Platz 2 und 20 Millionen Dollar begnügen. Auf Platz 3 folgte Hidden Figures mit 16,25 Millionen Dollar. Der Film hatte in der Vorwoche noch an der Chartspitze gestanden.

Komplettiert werden die amerikanischen Top 5 durch Sing mit 9 Millionen Dollar und La La Land mit 8,35 Millionen Dollar.

Da sich die deutschen Kinobesucher noch bis zum Donnerstag gedulden müssen, bis Split auch hierzulande startet, war am Wochenende der Weg für xXx: Die Rückkehr von Xander Cage frei. Mit 220.000 Besucher und 2,5 Millionen Euro sicherte sich die Fortsetzung den ersten Platz in den Charts.

Für Passengers ging es dementsprechend einen Platz nach unten. Insgesamt 150.000 Kinogängern und 1,6 Millionen Euro bedeutete am Ende Platz 2. Nur knapp geschlagen geben musste sich La La Land auf Platz 3 mit ebenfalls 150.000 Zuschauern aber nur 1,4 Millionen Euro. The Great Wall sicherte sich den vierten Platz mit 105.000 verkauften Kinokarten und 1,2 Millionen Euro, Platz 5 ging an Plötzlich Papa mit 130.000 Besucher und 1,1 Millionen Euro.

Split 2017 Teaser-Poster
Originaltitel:
Split
Kinostart:
26.01.17
Laufzeit:
116 min
Regie:
M. Night Shyamalan
Drehbuch:
M. Night Shyamalan
Darsteller:
James McAvoy, Anya Taylor-Joy, Jessica Sula, Haley Lu Richardson, Betty Buckley
Die Psychiaterin Dr. Fletcher hat in ihrem Patienten Kevin bisher 23 verschiedene Persönlichkeiten ausgemacht. Doch in ihm schlummert noch eine weitere, die stärker als alle anderen ist und nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.