Suicide Squad 2: Gavin O'Connor übernimmt die Regie

suicide-squad-joker.jpg

Suicide Squad: Jared Leto als Joker

Warner Bros. und DC haben mit Gavin O'Connor einen Regisseur für die Fortsetzung von Suicide Squad gefunden. O'Connor führte bisher überwiegend bei verschiedenen Fernsehserien Regie, unter anderen inszenierte er die Pilotfolge von The Americans. Zu seinen Kinofilmen zählen Warrior mit Tom Hardy und zuletzt The Accountant mit Ben Affleck in der Hauptrolle.

Die Suche nach einem neuen Regisseur für Suicide Squad 2 war nötig geworden, weil David Ayer (Suicide Squad, End of Watch) sich ganz auf das Spin-off Gotham City Sirens konzentrieren will. Der neue Regisseur Gavin O'Connor wird zusammen mit Autor Anthony Tambakis (Warrior) auch am Drehbuch mitschreiben.

In Suicide Squad geht es um die Missionen einer geheimen Regierungsorganisation, die aus Strafgefangenen mit außerordentlichen Fähigkeiten besteht. Will Smith, Margot Robbie und Jared Leto sollen ihre Rollen als Deadshot, Harley Quinn und Joker auch in der Fortsetzung wieder übernehmen.

Bis Suicide Squad 2 in die Kinos kommt, wird es wohl noch eine Weile dauern. Die Produktion zum DC-Film soll nicht vor Herbst 2018 starten, da Wil Smith einen eng gesteckten Terminplan hat und vorher für andere Projekte vor der Kamera steht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.