Pacific Rim 2 dient als Startpunkt für ein neues Filmuniversum

Wie Regisseur Steven S. DeKnight (Daredevil) enthüllte, ist Pacific Rim: Uprising nicht nur eine Fortsetzung zum Film von Guillermo del Toro aus dem Jahr 2013, sondern dient als auch Startpunkt für ein eigenes Filmuniversum. Auf der New York Comic Con verriet DeKnight, dass das Franchise, in der riesige Roboter gegen Kreaturen aus einer anderen Dimension kämpfen, auf weitere Filme und andere Medien ausgeweitet werden soll:

"Ich hoffe es doch. Ich denke, es wird definitiv mehr Comics geben. Es war von Anfang an der Plan, das der Film als Sprungbrett dient. Wenn genügend Leute reingehen sollten, haben wir uns bereits Gedanken zur Handlung eines dritten Films gemacht, dessen Ende das Universum dann wie bei Star Wars oder Star Trek ausweitet und man in viele verschiedene Richtungen gehen kann. Man bleibt im Haupt-Kanon, es könnte Ableger geben oder Einzelfilme. Das ist der Plan. Und ich würde gern eine Animationsserie sehen."

An den Kinokassen lief es 2013 für das 190-Millionen-Dollar-Spektakel eher schleppend und blieb hinter den Erwartungen zurück. Lediglich in China schlug der Film ein, wie eine Bombe. Von den weltweiten 411 Millionen Dollar stammen 112 aus der Volksrepublik, soviel wie aus keinem anderen Land.

Pacific Rim: Uprising hat ein Budget von 150 Millionen Dollar. Kinostart ist am 01. März 2018.

PACIFIC RIM Offizieller Trailer German Deutsch HD 2013

Pacific Rim 2 Teaser-Poster
Originaltitel:
Pacific Rim: Uprising
Kinostart:
22.03.18
Regie:
Steven S. DeKnight
Drehbuch:
Travis Beacham, Emily Carmichael
Darsteller:
John Boyega, Scott Eastwood, Tian Jing, Charlie Day, Rinko Kikuchi, Burn Gorman
Zehn Jahre sind vergangen, seit die Kaiju von der Erde verbannt wurden. Dennoch rüstet sich die Pan Pacific Defense Corps für eine neue Bedrohung.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.