Star Trek: Discovery - Captain Pike, Spiegeluniversum, Dr. Culber, J.J.-Trek und multiple Organe der Klingonen

Die erste Staffel von Star Trek: Discovery ist zwar bereits Geschichte, die News gehen jedoch noch lange nicht aus. Mit dem nahenden Drehstart der zweiten Staffel im April sickern immer wieder Kommentare der Verantwortlichen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Serie durch.

Heute dreht sich alles um Captain Pike, Dr. Culber, die Reboot-Kinofilme, das Spiegeluniversum und den wasserlassenden Klingonen in "Will You Take My Hand?", der offenbar mehr als nur einen Penis besaß.

Die Drehbuchautorin Bo Yeon Kim sagte zu letzterem Thema im Podcast "The Alpha Quadrant":

"Das war eine anhaltende Debatte im Writers Room. Laut Kanon haben die Klingonen zwei Organe von allem, richtig? Also hatten wir diese Debatte, wenn wir sagen zwei von jedem Organ, betrifft das dann auch den Penis? Das ist eine Sache, die Akiva Goldsman wirklich gefiel. Er machte immer Scherze darüber und sagte "Klingonen haben zwei Penisse, Klingonen haben zwei Penisse." und zeigte das dann eben auch in der Serie."

Bezüglich der Einbeziehung des Captains der USS Enterprise in der zweiten Staffel sagte Showrunner Aron Harberts gegenüber Entertainment Tonight:

"Es gibt eine Sache, die man in Sachen Captain Pike bedenken muss: Vom Standpunkt der Zuschauer und der Autoren aus betrachtet, ist es sehr spannend, eine wichtige Figur der Originalserie zu haben, die nur in zwei Episoden erforscht wurde; drei Episoden, wenn man den ersten Pilofilm "The Cage" in das Serienpuzzle mit einbezieht. Wenn wir über die Idee hinter Captain Pike nachdenken, eröffnet es uns große Möglichkeiten. Wir werden niemals nie sagen, ihn etwas näher zu erforschen."

Was weitere Besuche des Spiegeluniversums angeht, schob seine Kollegin Gretchen J. Berg im gleichen Interview vorerst einen - wenn auch nicht sehr stabilen - Riegel vor:

"Ich bin sehr stolz auf die Geschichten, die wir im Spiegel erzählt haben, und wir lassen die Leute damit eine Weile sitzen - vielleicht kehren wir zurück, irgendwann in der Zukunft. Doch für den Moment genießt diese Episoden der letzten Staffel!"

Außerdem äußerte sich erneut Autorin Kim zum Thema der inhaltlichen Vermischung mit den Reboot-Kinofilmen von J. J. Abrams:

"Wegen der Rechteprobleme können wir nichts aus den Filmen verwenden, das ist etwas, dessen wir uns immer bewusst sind. Es betrifft alle Filme, da sie Paramount gehören, nicht CBS."

Schauspieler Anthony Rapp, der Lt. Stamets verkörpert, sagte via der offiziellen Star-Trek-Seite etwas zur Beziehung zwischen seiner Figur und der des (vermeintlich verstorbenen) Dr. Hugh Culber (Wilson Cruz):

"Wir wissen an diesem Punkt nicht, was auf uns zukommt, obwohl man uns Dinge gesagt hat, wissen wir es nicht genau. Doch wir wissen, dass man diese beiden Figuren in der nächsten Staffel wieder interagieren sehen wird. Ich weiß nicht, ob es Rückblenden oder Vorausblenden werden. Was auch immer es sein wird, es wird eine Art von Präsenz unserer Beziehung geben und das freut mich."

zusätzlicher Bildnachweis: 
CBS
Star Trek: Discovery Logo 2017

Originaltitel: Star Trek: Discovery
Erstaustrahlung 24. September 2017 bei CBS All Access / 25. September 2017 bei Netflix
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Jason Isaacs (Captain Gabriel Lorca), Michelle Yeoh (Captain Georgiou), Doug Jones (Lt. Saru), Anthony Rapp (Lt. Stamets), Shazad Latif (Lt. Tyler), Maulik Pancholy (Dr. Nambue), Chris Obi (T’Kuvma), Shazad Latif (Kol), Mary Chieffo (L’Rell), Rekha Sharma (Commander Landry), Rainn Wilson (Harry Mudd), James Frain (Sarek)
Produzenten: Gretchen Berg & Aaron Harberts, Alex Kurtzman, Eugene Roddenberry, Trevor Roth, Kirsten Beyer
Entwickelt von: Bryan Fuller & Alex Kurtzman
Staffeln: 2+
Anzahl der Episoden: 15+


Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.