Quotencheck Deutschland: Akte X bleibt im roten Bereich konstant

akte-x-karin-konoval.jpg

Karin Konoval in ihrer Doppelrolle in Akte X

Nachdem die ersten beiden neuen Episoden rund um die Agenten Mulder und Scully bei ProSieben vergangene Woche direkt unter Senderschnitt gelandet waren, sah es diese Woche fast identisch aus. Nach den 1,33 Millionen (4 Prozent) beim Gesamtpublikum letztes Mal um 20.15 Uhr holte die aktuelle Episode 1,31 Millionen und erneut exakt 4 Prozent. In der Zielgruppe sackten die Werte dezent von 860.000 auf 810.000 Fans ab.

Dass man damit in beiden Kategorien weiterhin unter Senderschnitt liegt, ist die klare Folge.

Übrigens: Auch in den USA sieht es weiterhin nicht gut aus. Innerhalb der ersten sieben Episoden hatte die Serie schon sukzessive verloren. Von 5,15 Millionen zum Start (was bereits deutlich unter den Werten der zehnten Staffel lag) auf 3,23 Millionen zuletzt. Die Episode diese Woche namens "Familiar" konnte immerhin ein paar Zuseher zurückgewinnen und landete bei 3,46 Millionen. Ob den Verantwortlichen das reicht, bleibt abzuwarten. Bisher wird die letzte Episode in vierzehn Tagen noch als "Staffelfinale" beworben.

Die zehn neuen Episoden von Akte X laufen jeden Mittwoch um 20.15 Uhr bei ProSieben.

Akte X: Der Film
Originaltitel:
X-Files: The Movie
Kinostart:
19.06.98
Laufzeit:
121 min
Regie:
Rob Bowman
Drehbuch:
Chris Carter, Frank Spotnitz
Darsteller:
David Duchovny, Gillian Anderson, Mitch Pileggi, William B. Davies, Martin Landau
Schwarze Blut, das aus der töten Kreatur austritt, sammelt sich und kriecht am Körper des Wilden hinauf.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.