Joker: Origin-Film mit Joaquin Phoenix erhält grünes Licht

Obwohl es noch unzählige Geschichten rund um die bekannten Charaktere des Comics-Giganten DC Comics gibt, passen nicht alle davon in den Canon des DC Extended Universe. Darum wird man in den kommenden Jahren mehrere Filme entwickeln, die sich eben diesen Geschichten annehmen sollen. Mit Joker bekam nun das erste Projekt grünes Licht.

Wie der Name schon sagt, steht dabei voll und ganz Batmans Erzfeind im Mittelpunkt des Films, dessen Entstehungsgeschichte erzählt werden soll. Nachdem Joaquin Phoenix, der im vergangenen Jahr auf den Filmfestspielen in Cannes zum Besten Darsteller gekürt wurde (A Beautiful Day), von Anfang an als Favorit für diese Rolle galt, wurden nun noch die letzten Verträge abgeschlossen, sodass der Drehbeginn im Herbst erfolgen kann.

Der 43-jährige schlüpft damit erstmals in das Kostüm eines Comic-Charakters, nachdem man ihm bereits die Rolle von Lex Luther (Batman v. Superman), Doctor Strange im gleichnamigen Marvel-Film und der nie verwirklichten Verfilmung von Batman: Year One von Darren Aronofsky, wo er Bruce Wayne alias Batman verkörpern sollte, angeboten hatte.

Das Drehbuch zum Joker-Film stammt von Scott Silver (8 Mile) und Todd Phillips (Hangover-Trilogie). Letzterer wird auch die Regie übernehmen. Beschrieben wird das 55-Millionen-Dollar-Projekt als düstere Charakterstudie, welche die Geschichte eines Mannes erkundet, der von der Gesellschaft verstoßen wurde. Als Filmsetting soll Gotham City Anfang der 80er-Jahre dienen.

Gemunkelt wird, dass man sich dabei auf den Comic Batman: Lächeln, bitte! alias The Killing Joke von Alan Moore und Zeichner Brian Bolland stützen werde. Falls ja, könnte dies auch ein Auftreten von Commissioner James Gordon, dessen Tochter Barbara alias Batgirl und natürlich Batman bedeuten. Bestätigt wurde dies allerdings noch nicht.

Die Dreharbeiten sollen diesen September in New York beginnen, sodass der fertige Film ebenfalls wie Shazam! und die Wonder-Woman-Fortsetzung 2019 in die weltweiten Kinos kommen könnte. Einen offiziellen Termin gibt es aber noch nicht.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.