Star Wars: Comic enthüllt neue Charakterzüge Darth Vaders

star-wars-logo.jpeg

Star Wars Logo

Das Star-Wars-Universum wird mit jedem Jahr größer und erhält immer neue Charaktere. Neben den neuen Gesichtern werden in Prequels aber auch andere Blickwinkel auf die alten Ikonen geschaffen. Das gilt auch für den neuen Comic Darth Vader Annual 2: Technological Terror. Wie der Name bereits verrät, behandelt der Comic einen Teil der Geschichte Darth Vaders und erklärt unter anderem, warum der Sith-Lord eine Abneigung und Eifersucht gegenüber dem Todesstern des Imperiums hegt.

Wie Screenrant berichtet, enthüllt Vader in einem Gespräch mit Gouverneur Tarkin seinen Hass auf den Todesstern. Auch wenn er seine Gründe dafür nicht explizit nennt, vermutet Tarkin, dass Vader befürchtet, nicht mit der Macht des Todessterns konkurrieren zu können und seine Stellung als mächtigste Waffe des Imperators zu verlieren.

Zeitlich gesehen, spielt der Comic noch vor Rogue One: A Star Wars Story, beschäftigt sich indirekt aber ebenfalls mit den Ereignissen, die in Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung zur Zerstörung der Superwaffe führen. Auch der Bösewicht Orson Krennic aus Rogue One tritt auf und erzählt Vader von einer Sabotage einer Anlage auf dem Planeten Geonosis. Er vermutet Gouverneur Tarkin dahinter. Wer Rogue One gesehen hat, weiß aber, dass die Wahrheit etwas komplizierter ist.

Durch Comics wie Darth Vader Annual 2: Technological Terror können die Fans auch jetzt noch neue Informationen zu Charakteren der Original-Trilogie erhalten. Wer wissen möchte, wie die aktuelle Trilogie beendet wird, muss sich allerdings noch etwas gedulden. Star Wars: Episode IX soll am 20. Dezember 2019 erscheinen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.