ABC plant weitere Marvel-Serien

marvel.jpg

Marvel-Logo

Große Erfolge konnte der amerikanische Sender ABC mit seinen Marvel-Serien bisher nicht feiern. Agent Carter wurde früh abgesetzt, Inhumans floppte und Most Wanted bliebt schon in der Entwicklung stecken. Lediglich Agents of S.H.I.E.L.D. kann man in gewisser Weise als Erfolg bezeichnen, ein echter Publikumsmagnet war die Serie in ihren bisherigen fünf Staffeln allerdings auch nicht.

Im Zuge der TCA-Tour erklärte ABC-Chefin Channing Dungey nun, dass der Sender mit Marvel noch nicht abgeschlossen hat. Dungey sprach mit dem Hollywood Reporter und deutete an, dass man mehrere Dinge in Entwicklung hat.

"Wir arbeiten an ein paar Dingen für den Sender. Es gibt ein Projekt, über das ich gern reden würde, aber Jeph Loeb (Chef von Marvel TV) lässt mich nicht."

Um welches Projekt es sich dabei genau handelt, ist unklar. In der Vergangenheit gab es Berichte darüber, dass man bei Marvel an einer Serie rund um die Damage Control arbeitet. Auch John Ridley (12 Years a Slave) soll für das Studio ein Serienkonzept entwickelt haben. Bei beiden Projekten gab es allerdings schon länger kein Update mehr.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.