Dune: Rebecca Ferguson in Verhandlungen für die Neuverfilmung

mission_impossible_ferguson.jpg

Mission Impossible

Nicht nur in der Welt der Brettspiele tat sich zuletzt etwas rund um das Thema Der Wüstenplanet, sondern auch in filmischer Hinsicht. Aktuell befindet sich die Schauspielerin Rebecca Ferguson (Mission: Impossible – Fallout) in Verhandlungen um eine der Hauptrollen in der kommenden Roman-Verfilmung von Brian Herberts mehreren Büchern umfassendes Dune-Epos.

Welche Rolle die 34-jährige jedoch in dem Film einnehmen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Vermutet wird jedoch, dass es sich um die Rolle von Lady Jessica handeln soll. Dabei handelt es sich um die der Konkubine Herzog Leto Atreides und Mutter von Paul Atreides, der von Timothée Chalamet verkörpert wird.

Die Haus Atreides wird vom Imperator zum neuen Lehnsherren des Wüstenplaneten Arrakis ernannt, welcher der einzige Ort im bekannten Universum ist, auf dem die bewusstseinserweiternden und lebensverlängernden Droge Spice vorkommt. Doch hinter der prestigeträchtigen und lukrativen Aufgabe verbirgt sich ein Komplott, welches die Auslöschung des Adelshauses zum Ziel hat. Zum Sterben in der tödlichen Wüsten des Planeten ausgesetzt, werden Paul und seine Mutter von dem Wüstenvolk der Fremen aufgenommen, welche in dem Jungen ihren Messias gefunden zu haben scheinen.

Als Zweiteiler ausgelegt stammt das Drehbuch von Oscar-Preisträger Eric Roth (Forrest Gump), während Regisseur Denis Villeneuve (Blade Runner 2049) dieses auf die Leinwand bringen wird. Bis dies allerdings soweit ist, sollen laut letzten Aussagen des Regisseurs noch rund zwei Jahre vergehen.

Regeln für Kommentare:

1. Seid nett zueinander.
2. Bleibt beim Thema.
3. Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung.

SPOILER immer mit Spoilertag: <spoiler>Vader ist Lukes Vater</spoiler>

Beiträge von Spammern und Stänkerern werden gelöscht.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.
Ein Konto zu erstellen ist einfach und unkompliziert. Hier geht's zur Anmeldung.